Montag, 12. August 2013

Bücherliste Juli 2013

Also, jetzt wird´s heftig :-) im Juli habe ich gaaaanz viel gelesen - ist dadurch geschuldet, dass endlich der Schulstress vorbei war und ich mich so richtig hängen lassen konnte, wenn ich zuhause war, außerdem hatte ich auch noch 1,5 Wochen Urlaub, in denen ich mich so richtig reinhängen konnte. Und ich warne euch vor - wer tief schürfende Lektüre erwartet, wird enttäuscht werden. Im Sommer habe ich am liebsten einfache, schöne Geschichten, Romantik und Liebe - die Krimis kommen dann, wenn´s wieder kälter wird :-)

Also, los geht´s:

"Crossfire Teil 1 bis 3" von Sylvia Day - ähnlich wie Shades of Grey, zeitweise ein bissl heftig, aber trotzdem fesselnd, und man möchte wissen, wie´s weitergeht - am Ende von Teil 3 habe ich allerdings erfahren, dass noch weitere folgen *grummel*

"Shades of Grey Teil 1 bis 3" von E.L. James - ja, ich gestehe, ich liebe diese Bücher. Habe sie letzten Winter gelesen und jetzt nochmal. Ich finde die ganze Geschichte um Christian und Ana einfach schön :-)

"Fire after dark Teil 1 bis 3" von Sadie Matthews - irgendwie fällt mir auf, dass der Juli im SoG-Genre bleibt :-) - hat mir nicht so gut gefallen und hat teilweise einige heftige (Sex)-Szenen, hat mich aber doch so gefesselt, dass ich nicht mittendrin aufhören wollte :-)

"wer will schon einen Traummann" von Susan Elizabeth Phillips. Diese Schriftstellerin mag ich sehr gerne, sie schreibt leichte, lockere Lektüre. Besonders gefällt mir, dass die Hauptdarsteller von einem Buch dann als "Nebenrolle" in einem anderen Buch wieder vorkommen - insgesamt hab ich jetzt glaub ich fünf Bücher, in denen das der Fall war, und ich bin auf der Suche nach weiteren.

"Fremd flirten" von Anke Greifeneder - ein schönes Buch mit einer süßen Hauptdarstellerin - hat mir sehr gut gefallen.

"Sommerküsse voller Sehnsucht" von Katie Fforde. Hat mir gut gefallen.

"House of night Teil 10" von P.C. Cast - die anderen Bände habe ich auch schon gelesen, leider liegt der vorige schon einige Zeit zurück, daher brauchte ich ein wenig, um wieder reinzukommen. Ich bin schon gespannt auf Teil 11 - und ja, ich weiß, ist eigentlich eher eine Jugendbuchreihe, aber ich liebe Fantasy-Romane :)

"dir verfallen" von J. Kenner - war nicht schlecht, ist aber leider erst Teil 1, der nächste kommt erst im Herbst. Ähnliches Strickmuster wie SoG, mal schauen, wie es sich weiter entwickelt.

"ich weiß, du bist hier" von Laura Brodie. Naja, nicht schlecht, konnte mich aber nicht so richtig fesseln.

"die Laufmasche - 17 Gelegenheiten, den Traummann zu verpassen" von Kerstin Gier. Wie gesagt, Kerstin Gier lese ich gerne, wieder eine schöne Geschichte um die Liebe.

"Rush of love Teil 1 und 2" von Abbi Glines. Eine Liebesgeschichte mit einer naiven Protagonistin, nicht so schlecht, aber es gibt besseres - Teil 3 werde ich dann trotzdem lesen, wenn er rauskommt :-)

"der Duft von Zitronen" von Brigitta d'Orazio. Ein zauberhafter Roman rund um Irrungen und Wirren der Liebe, hat mir sehr gut gefallen.

"Wer ja sagt, muss sich wirklich trauen", "Kopfüber in die Kissen", "der schönste Fehler meines Lebens" und "kein Mann für eine Nacht" von Susan Elizabeth Philipps - siehe oben - zauberhaft und macht viel Spaß zu lesen.

"Cottage mit Aussicht" von Katie Fforde. Zauberhaft, ich sehe das kleine Cottage richtig vor mir.

So, das waren im Juli sage und schreibe 25,5 Bücher mit 7.631 Seiten  - irre, oder?

Und der August wird´s vielleicht noch toppen, ich bin am besten Weg dazu :-)










Bücherliste Juni

Der Juni ...

da habe ich den Jungen, der Träume schenkte ausgelesen, wie gesagt, hat mir sehr gut gefallen.

"Toxic" von Mark T. Sullivan - ein Krimi, nicht all zu lang, hat mir aber sehr gut gefallen und mich bis zum letzten Moment gefesselt.

"Verachtung" von Jussi Adler Olsen. Ein Krimi, bereits der 4. Fall für Carl Mork - ist zwar auch eher düster, ich finde aber, dass jeder Band besser als der vorherige war. Ich mag die Krimis von ihm sehr gerne.

"Lügen, die von Herzen kommen" von Kerstin Gier. Also die mag ich sowieso, die schreibt so erfrischend. Hat mir also gut gefallen.

"Im Himmel mit Ben" von Andrea Russo. Ui, ein Roman, der ein bissl zum Weinen bringt, aber wunderschön ist.

"die verlorenen Spuren" von Kate Morton. Ein Buch, in dem sich Gegenwart und Vergangenheit mischen, hat mir gut gefallen.

Macht für den Juni 5 Romane mit 1.762 Seiten.

Bücherliste Mai

Der Mai war auch nicht viel bücherreicher - er ist gemeinsam mit dem April einer der Monate, wo ich zu wenig Zeit für irgendwas finde -  Geburtstagsfeiern lassen grüßen :-)

Also:

"das verlorene Labyrinth" von Kate Mosse - hat mir gut gefallen, wenn es auch zeitweise ein bissl langatmig war, allerdings liegt das vielleicht auch daran, dass ich nicht so richtig reingefunden habe, weil immer nur kurze Zeit zum Lesen in einem Stück vorhanden war.

"dunkles Feuer" von Elvira Zeißler - auch ein bissl düster, hat mir zwar nicht so schlecht gefallen, aber blieb mir nicht wirklich in Erinnerung, musste jetzt auch schnell nachgoogeln wegen des Inhalts- der sich laut Klappentext besser anhört als das Buch tatsächlich war.

Und ein weiteres Buch habe ich begonnen, "der Junge, der Träume schenkte" von Luca di Vulvio. Dieses Buch wurde bis auf knapp 100 Seiten noch im Mai gelesen und hat mir sehr gut gefallen - ein Schmöker, sowas hab ich sowieso gerne. Teilweise auch ein bissl düster, manchmal ein bissl langatmig, aber nie so fad, dass es mich nicht gereizt hätte weiterzulesen.

Macht für den Mai 2 Bücher mit 864 Seiten - nicht so überragend ;-)

Bücherliste April 2013

uiuiui, schon so lange habe ich meine Bücherliste nicht aktualisiert - soll aber nicht heißen, dass ich nicht lese - im Gegenteil ... die letzten Monate habe ich so viel gelesen wie schon lange nicht mehr ...

Also, die Bücherliste April:

Ausgelesen habe ich "das verlorene Labyrinth" von Kate Mosse. Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Armin Öhri - "Sinfonie des Todes" - hat mich  nicht so besonders vom Hocker gehauen, es ist ein Krimi im alten Wien und war mir persönlich viel zu düster.

"mein zauberhafter Garten" von Sarah Addison Allen - ein Roman, der mir sehr gut gefallen hat.

macht also für den April 2,5 Bücher mit ingesamt 1.408 Seiten.

o.k., dieser Monat zählt eindeutig nicht zu den bücherreichsten des Jahres :-)