Freitag, 31. Juli 2015

50 Tage - der Sommer meines Lebens

Heute möchte ich euch ein Buch von Maya Shepherd vorstellen. Ich hatte das Glück, ein Rezensionsexemplar bei einem Gewinnspiel in ihrem blog zu gewinnen.




Inhalt:

Es ist 1965. Jade sitzt im Bus auf dem Weg zum Sommercamp, hat Liebeskummer und ist sauer auf ihre beste Freundin. Als sie an einer Raststelle halten, versteckt sie sich kurzentschlossen auf dem Rücksitz des Autos eines jungen Mannes, der gerade Pause macht. Was dann folgt, müsst ihr selber lesen.


Meine Meinung:

Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt, und die Spannung wird aufgrund des flüssigen Schreibstils aufrechterhalten. Die Geschichte startet in der heutigen Zeit und geht dann mit dem Jahr 1965 weiter. Erzählt wird sie aus Jades Sicht.

Jade entdeckt sich auf ihrer gemeinsamen Fahrt mit Jason selbst, sie wird erwachsen und lernt auch, was es heißt, erwachsen zu sein und Entscheidungen zu übernehmen, aber auch, was Mut bedeutet, und vor allem lernt sie die Liebe kennen.

Jade und Jason sind beides sehr liebevoll beschriebene Charaktere, auch die Personen, die drumherum in der Geschichte mitspielen, sind sehr gut gezeichnet. Jade ist eine typische Jugendliche, die die Welt kennenlernen will, und abgesehen davon lässt sie sich nicht so einfach etwas vorschreiben und ist ein wenig stur ... aber sie hat mir als Charakter sehr gut gefallen und war mir sehr sympathisch. Auch Jason mochte ich sehr gerne, er ist jemand, von dem man annehmen könnte, dass er nichts anderes im Kopf hat als Spaß, aber im Laufe der Geschichte lässt er uns hinter die Fassade blicken und man stellt fest, dass er gar nicht so oberflächlich ist.

Es ist eine wunderschöne Geschichte über die Liebe, und es hat solchen Spaß gemacht, Jason und Jade auf ihrer Reise entlang der Route 66 zu begleiten, ihre Abenteuer mitzuerleben, und aufgrund des wunderbaren Schreibstils hat man das Gefühl, als blinder Passagier direkt neben den beiden zu sitzen. Trotzdem ist die Geschichte keineswegs nur abenteuerlich, sondern auch sehr emotional und rührt zu Tränen.

Ein Buch, das mir wirklich gut gefallen hat, und das mir noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben wird, es ist definitiv nicht mein letztes Buch von Maya Shepherd.

Eindeutige Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!