Dienstag, 25. August 2015

Emily Bold - lichtblaue Sommernächte

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das mir wieder besonders gut gefallen hat:



Inhalt: Lauren lernt Tim in einem Café kennen und daraus entwickelt sich schnell eine kurze und heftige Sommerromanze. Doch sie trennen sich danach und jeder lebt sein Leben weiter – bis Lauren entdeckt, dass sie schwanger ist. Es folgt eine schwierige Zeit für die beiden, die sie jedoch gemeinsam meistern, und als einige Jahre später noch eine Tochter zur Welt kommt, ist ihr Liebesglück perfekt. Bis Lauren wegen schlimmer Kopfschmerzattacken den Arzt aufsucht, der einen unheilbaren Hirntumor feststellt …

Meine Meinung:
Als erstes hat mich das wunderschöne Cover angesprochen. Es passt perfekt zur Geschichte, die sich im Buch verbirgt. Der Schreibstil von Emily Bold ist gewohnt flüssig, und man liest sich schnell in die Geschichte ein. Sie spielt in der aktuellen Zeit, in einer lauen Sommernacht, in der Lauren zum letzten Mal ihre Familie und Freunde um sich versammelt hat. In Rückblicken erfährt man vom Kennenlernen von Lauren und Tim, von ihrem gemeinsamen Leben, von ihren Kindern, und von der schrecklichen Diagnose. Die Geschichte hat mich wirklich berührt. Lauren strahlt eine solche Stärke aus, mit der sie ihren Lieben gleichzeitig die Kraft gibt, die schwere Krankheit gemeinsam mit ihr durchzustehen. Man weiß, wie die Geschichte ausgeht, doch das mindert keinesfalls das Lesevergnügen, und obwohl es ein wirklich trauriges Thema ist, hat es die Autorin doch geschafft, immer wieder auch Hoffnung zu machen, mich zum Schmunzeln zu bringen, einfach weil sie hier das Leben selbst beschreibt – nicht nur die Tiefen, sondern auch die Höhen.

Ich mag die Bücher von Emily Bold sehr gerne und habe schon einige von ihr gelesen. Mit diesem Buch hat sie eines ihrer besten abgeliefert, das einem schöne und emotionale Lesestunden beschert– danke dafür!


1 Kommentar:

  1. Hallo Sabine!
    Der Inhalt hört sich sehr interessant an.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar!