Samstag, 23. Januar 2016

"Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer" von Jessica Redmerski


Schon lange hatte ich dieses Buch auf meiner Wunschliste und immer wieder hintenan gestellt. Als es vor Weihnachten eine gemeinsame Aktion von vorablesen und jellybooks gab, wurde dort unter anderem auch dieses ebook angeboten, da habe ich dann natürlich zugeschlagen :-)



Inhalt: Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Hier, glaubt sie, hat sie genug Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste – und leidenschaftlichste – Zeit ihres Lebens …

meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, was es einfach macht, sich recht rasch in die Geschichte einzufinden.

Die Handlung wird die ersten paar Kapitel aus Camryns und in weiterer Folge abwechselnd aus beider Sicht erzählt, was mir persönlich besonders gut gefällt, weil man so Einblick in die Köpfe beider Personen bekommt.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, und es fiel leicht, sich in beide Personen einzufinden. Beide waren mir sehr sympathisch - Andrew der Sunnyboy, bei dem sich jedoch bald herausstellen soll, dass dies eine Fassade ist, hinter der er sich versteckt, und auf der anderen Seite Camryn, die mit ihren 20 Jahren schon Schlimmes erleben musste, und die nun versucht herauszufinden, wo ihr Platz im Leben ist und was sie eigentlich will.

Andrew und Camryn treffen sich durch Zufall, bleiben zusammen, treten gemeinsam eine Reise an, bei der sie sich gegenseitig - aber auch selbst - kennenlernen und sich ineinander verlieben. 

Es hat viel Spaß gemacht, die beiden auf ihrer Reise durch die Staaten der USA zu begleiten, auch wenn nicht immer alles eitel Wonne ist, was die Autorin sehr gut in die Geschichte einbringen konnte. Es ist ein Roman, der nicht unbedingt nur für young adult geeignet ist, sondern auch für ältere Personen, zu denen ich mich zähle ;-) Eine gefühlvolle Geschichte, bei der mir manchmal die Tränen kamen, bei der ich lachen, schmunzeln und mich ärgern musste. Also hat sie alles, was ein gutes Buch haben muss.

Einen Stern muss ich aber leider doch abziehen:

1.) Es gibt ein paar, nicht allzuviele, Sexszenen, bei denen eine recht derbe Wortwahl getroffen wurde - man kann mich gerne prüde nennen, aber ich finde, das hat nicht zur Gesamtgeschichte gepasst. 

2.) Der ganze Roman ist so ausführlich erzählt, mit so schönen Einblicken in die Gedankenwelt der beiden - das Ende ist innerhalb der letzten 15 Seiten und kommt für mich etwas lieblos daher, vor allem weil sich hier noch einiges an Drama abspielt - ebenso ist es mit dem Epilog. Das war mir viel zu kurz gefasst, mir kam es so vor, als ob die Autorin schnell fertig werden wollte und die letzten paar Seiten etwas lieblos heruntergeschrieben hat.

Alles in allem aber trotzdem eine wirklich lesenswerte Geschichte für alle, die jung und junggeblieben sind, die eine Liebesgeschichte lesen wollen, die Romantik und tiefe Gefühle enthält, und die auch für ein wenig Dramatik sind.

Die Geschichte hat keinen Cliffhanger und ist in sich abgeschlossen. Im März kommt allerdings noch ein Nachfolgeband heraus.


Donnerstag, 21. Januar 2016

"Das Meer der Seelen 3 - nur eine Nacht" von Jodi Meadows



Ich danke auch hier dem bloggerportal sowie dem Goldmann-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Inhalt: Das Jahr der Seelen beginnt mit einem Erdbeben – ein mysteriöses Grummeln dringt aus den Tiefen der Erde. Es ist ein erstes Anzeichen für die Gefahren, die noch kommen werden. Denn die bedeutsame Nacht der Seelen steht bevor. In dieser Nacht wird sich entscheiden, ob Ana als neue unter lauter wiedergeborenen Seelen wird überleben können. Und ob es ihr vergönnt sein wird, noch mehr Zeit mit Sam zu verbringen, ihrer großen Liebe und dem einzigen Mann, der bis jetzt immer zu ihr gestanden hat (Quelle: bloggerportal).

meine Meinung:

Teil 3 der Serie ist eindeutig der allerbeste. Die Geschichte geht ohne lange Einleitung von Band 2 nahtlos in Band 3 weiter. 

Ana ist hier gezwungen, viele Entscheidungen zu treffen, mutig zu sein und zu handeln, auch wenn sie sich das Handeln selbst nicht zutraut. Sie vertieft ihre Beziehung zu Sam auf der einen Seite, auf der anderen Seite muss sie mit Verlust, Trauer, Sorge, Versagensängsten und dem Wissen umgehen, dass ihr Handeln, egal was sie tut, das Weiterbestehen aller Einwohner von Heart beeinflussen und unwiderbringlich verändern wird.

Von Beginn an ist die Handlung spannend und keine Minute langweilig. Diese Spannung steigert sich bis zu einem nach vielen Wendungen in der Geschichte nicht zu erwartenden atemberaubenden Ende. 

Ich bin froh, dass ich die Gelegenheit hatte, diese tolle Buchserie kennenzulernen, und dass ich mich durch den eher langweiligen Teil 1 nicht abschrecken ließ, sondern gespannt war, wie Anas und Sams Geschichte weitergeht.





Mittwoch, 20. Januar 2016

"das Meer der Seelen 2 - nur eine Liebe" von Jodi Meadows



Inhalt: Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann … (Quelle: bloggerportal)

Vorab danke ich dem bloggerportal und dem Goldmann-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

meine Meinung:

Teil 2 des Dreiteilers schließt nahtlos an Teil 1 an.
In diesem Band passiert wesentlich mehr als in Band 1 und die Handlung ist so flüssig und fesselnd geschrieben, dass ich hier im Gegensatz zu Band 1 nicht in Versuchung war, mich durch ein anderes Buch ablenken zu lassen und es in einem Rutsch ausgelesen habe.

Als eine weitere Neuseele geboren wird, stellt Ana fest, dass die Akzeptanz gegenüber Neuseelen (oder Seelenlosen, wie sie von den Menschen genannt werden) weiterhin nicht besteht. Sie merkt, dass sich niemand für die Neuseelen einsetzen wird, und deshalb übernimmt sie das, mit Unterstützung von Sam, und versucht die Menschen auf die Gegenwart von Neuseelen zu sensibilisieren und ihnen zu erklären, was es für eine Neuseele bedeutet, unter lauter Wiedergeborenen zu leben.

Die Beziehung zu Sam wird während im Verlauf der Geschichte auf eine harte Probe gestellt, und es gibt einige Wendungen in der Handlung, mit denen man nicht gerechnet hätte. Die einzelnen Charaktere werden immer mehr ausgebaut, und es ist wirklich spannend zu beobachten, wie sich der Kampf um die Akzeptanz der Neuseelen entwickelt.

Ich freue mich nun schon auf das Weiterlesen von Band 3.





Sonntag, 17. Januar 2016

"dir vertrauen" von J. Kenner




Ein Dankeschön vorab an das Bloggerportal und den Diana-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Inhalt: Nikki und Damien haben sich geschworen, dass sie nichts mehr trennen kann. Ihre Liebe und Leidenschaft bindet sie für immer aneinander – auch in ihren dunkelsten Momenten. Denn die Schatten der Vergangenheit sind noch längst nicht besiegt. Eine böse Intrige erschüttert das Glück des frisch vermählten Paares – und stellt ihr Versprechen auf eine harte Probe …

meine Meinung: Auch das ist - genau wie der vorige Band - eine Kurzgeschichte mit knapp 100 Seiten. Hier geht es in Sachen Erotik zwar auch zur Sache, aber nicht so viel wie im vorigen Band, und daher gibt es hier auch noch einiges an Handlung im gewohnt flüssig-guten Schreibstil der Autorin. Es hat mir jedenfalls viel Spaß gemacht, die beiden für ein paar Tage zu begleiten :)



Samstag, 16. Januar 2016

mein Lesejahr 2015

Noch eine kleine Statistik zu meinem Lesejahr 2015:

Die Menge meiner Bücher hat sich gegenüber 2014 zwar um etwa 30 reduziert, dafür hab ich allerdings etwa 10.000 Seiten mehr gelesen. Die Reduktion der Büchermenge erklärt sich auch dadurch, dass ich (vor allem in englisch) einige Trilogien hatte, die in einem Band waren, und ich das dann auch nur als 1 Buch gerechnet habe.

Es waren 77 deutsche und 94 englische Bücher - darauf bin ich besonders stolz, dass ich mehr englisch als deutsch gelesen habe - mit 31.500 englischen und 24.000 deutschen Seiten, insgesamt also 55.400 Seiten. Eine stolze Menge also :-) 

Mal schauen, ob ich es 2016 toppen kann :-)




"dir gehören" von Julie Kenner (Stark Series 5)




Beim Bloggerportal und Diana-Verlag möchte ich mich für die Zurverfügungstellung dieses Rezensionsexemplares bedanken.

Inhalt: An einem weißen Sandstrand in Mexiko haben sich Nikki und Damien ewige Treue geschworen. Jetzt genießen sie romantische und leidenschaftliche Flitterwochen. Damiens Verführungskünste bringen Nikki um den Verstand, und sie ist völlig berauscht von ihren tiefen Gefühlen. Doch schon bald wird ihr Glück von furchtbaren Alpträumen getrübt – und Nikkis schmerzhafte Erinnerungen und größten Ängste kommen zurück … (Quelle: bloggerportal)

meine Meinung: Mir hatte die Stark-Trilogie sehr gut gefallen und ich hatte mich sehr über diese kurze Novelle als Anschluss daran gefreut. Die Handlung schließt mit dem Tag der Hochzeit von Nikki und Damien nahtlos an das Ende von Teil 3 an und schildert die Flitterwochen der beiden.

Es gibt recht viele erotische Szenen, und sonst tut sich - der Länge des Buches entsprechend nicht allzuviel. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn die Handlung ein wenig mehr ausgebaut worden wäre und dafür weniger Sex vorkommen würde.

Ansonsten ist es eine nette Fortsetzung der Geschichte der beiden und hat Spaß gemacht zu lesen.




Donnerstag, 14. Januar 2016

"Taschen-Glück" von Ruth Laing

Beim Bloggerportal und dem Bassermann-Verlag möchte ich mich für die Zurverfügungstellung des nachfolgenden Rezensionsexemplares bedanken:


Taschen-Glück

Taschen kann man nie genug haben, und deshalb habe ich mich um ein Rezensionsexemplar beworben und darf mich nun tatsächlich über das eingetrudelte Buch freuen :-)

Das Buch ist nicht allzu dick, aber es hat einiges in sich.

Auf knapp 100 Seiten gibt es Anleitungen zu insgesamt 18 verschiedenen Taschen - von einer Patchworktasche, iPod- und iPad-Hüllen, Lunchbags (das sind die gepunkteten auf der Titelseite), Stiftemäppchen, Shopper, Abendtasche, Kulturtasche über eine Reisetasche, Wäschebeutel und noch andere mehr. 

Es gibt eingangs allgemeine Hinweise, wie die Erläuterung, was man alles zur Herstellung benötigt, welche Stoffwahl die beste ist, wie man richtig bügelt, versäubert und die richtigen Materialien verwendet. Die einzelnen Anleitungen sind sehr gut in Einzelschritten beschrieben, mit Angaben zum benötigten Material, und - was mir besonders gut gefällt - Fortschrittszeichnungen. 

Am Schluss befinden sich die Schnittzeichnungen, welche man jedoch nicht für alle Taschen benötigt. 

Bei vielen Anleitungen finden sich außerdem noch kleine Tipps und Tricks, wie man sich noch leichter tut.

Alles in allem ein Buch, das Spaß macht, durchzublättern, und das anhand der gut beschriebenen Anleitungen Lust darauf macht, die eine oder andere Tasche zu nähen, und das meiner Meinung nach auch für Nähanfänger geeignet ist.