Sonntag, 1. Mai 2016

"Darkzone - nach ihren Regeln" von Philippa L. Anderson




Die Autorin Philippa L. Andersson hatte über facebook nach Testlesern gefragt, ich habe mich beworben, und bekam von ihr die Taschenbuchausgabe ihres neuen Romans - aber ich erhielt (Premiere für mich!) dazu auch viele kleine goodies - coole Stofftasche, Lesezeichen, Sticker, Aufkleber und eine sehr nette Karte - vielen Dank auch auf diesem Weg an die Autorin!


Kurzbeschreibung
Es gibt nicht viele Regeln in meiner Welt: 
1. Mach keine halben Sachen! 
2. Nimm dir, was du willst! 
3. Schlaf nicht mit deinem Feind! 
Hätte ich mich nur mal daran gehalten … 

Tessa King bringt nichts so leicht aus dem Konzept. Sie weiß, was sie will. Und sie kriegt es. Immer. 
Bis ihr der Ex-Special-Forces-Agent und jetzige Detective der New Yorker Polizei Owen Dawson dazwischenfunkt. Plötzlich hat sie nicht nur die Cops am Hals. Nein, sie gerät ins Fadenkreuz von Dawsons kleiner, privater Vendetta und ihrer Lust. Denn noch nie hat sie ein Mann so interessiert, fasziniert und heiß gemacht. Und sie weiß selbst: Das kann nicht gut gehen. Oder vielleicht doch? 

Hinweis: Für alle, außer für Leute, die immer brav »Bitte« und »Danke« sagen – es sei denn, sie denken sich im Stillen »Du mich auch!« Denn ja, hier wird geflucht und neben expliziter Sprache gibt es auch explizite Handlungen.



Das Cover: Ich finde es sehr gut gestaltet und es passt perfekt zur Geschichte, die Frau, die darauf zu sehen ist, passt zur Beschreibung von Tessa King.


Meine Meinung: Die Autorin hat hier einen Roman geschrieben, der bis zum Schluss spannend ist. Der Schreibstil ist flüssig und entführt einen von Beginn an in eine Geschichte, bei der man neugierig gemacht wird zu erfahren, wie es weitergeht.

Es ist eine Geschichte, die zum Teil sehr brutal ist und viel Sex enthält, darauf sollte man sich einstellen und man muss es auch mögen. Aber wenn man das weiß, dann wird man nicht nur davon, sondern auch von witzigen Dialogen, trotz der Handlung viel Zärtlichkeit und zwei Protagonisten überrascht, die man gerne mag, und in die ich mich gut einfühlen konnte, auch aufgrund der Tatsache, dass abwechselnd aus ihrer Sicht erzählt wird. Dazwischen gibt es auch Kapitel aus der Sicht anderer. Es kommen viele Namen vor, was es mir anfangs ein wenig schwer gemacht hat, und ich habe ein wenig gebraucht, die einzelnen Namen zuzuordnen.

Die Handlung entwickelt einige Wendungen, sodass man bis kurz vor Schluss nicht weiß, was eigentlich los ist und wie das Buch enden wird - sowas mag ich :-) 

Tessa ist eine Frau, die weiß, was sie will und es auch ohne Bedenken durchsetzt, und es bringt sie dann etwas aus der Spur, als sie entdeckt, dass sie bei Owen einfach nur Frau sein will und es gerne mag, wenn sie mal dominiert wird. Dieser innere Zwiespalt und auch, dass sich beide zueinander hingezogen fühlen, obwohl sie das nicht wollen und dagegen ankämpfen, wurde gut dargestellt.
Es gab zwar die eine oder andere Szene, bei der mir die Handlung zu schnell weitergegangen ist, oder die für mich ein wenig zu unglaubwürdig war, aber das minderte das Lesevergnügen nicht, denn ich musste nicht nur einmal schmunzeln bei den Dialogen und den gut beschriebenen Gedanken von Tessa. 

Alles in allem also ein Buch, das mir Spaß gemacht hat zu lesen und ich vergebe gern eine Leseempfehlung für alle, die gerne Dark Romance mögen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!