Donnerstag, 19. Mai 2016

"Kirschblütenküsse" von Christin Farber




Inhalt: Hannah Clarke kann ihr Pech kaum fassen. Innerhalb von wenigen Tagen weiß sie nicht mehr, wie es weitergehen soll. Bis sie einen Anruf erhält und der smarte Manager Sam Doughan sie bittet, ihn in das zweitausend Meilen entfernte Washington D.C. zur Hochzeit seines Bruders zu fahren. Sam ahnt nicht, dass er vermeintlich der Mann ist, der nicht unwesentlich zu Hannahs Unglück beigetragen hat. Eine turbulente Reise führt das ungleiche Paar quer durch die USA. Und es ist nicht nur Hannah, die offenbar vom Pech verfolgt wird.


Ausgabeformat: ebook


Meine Meinung:

Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Obwohl nicht allzuviel in der Seitenanzahl, hat die Autorin es doch geschafft, trotz der Kürze eine spritzige und witzige Geschichte zu schreiben. Der Schreibstil ist flüssig und die Handlung ist schlüssig und setzt sich zügig fort, was es leicht gemacht hat, sich schnell in die Geschichte einzufinden. 

Sowohl Hannah als auch Sam haben mir als Charaktere sehr gut gefallen und wurden gut beschrieben. Es war gut nachvollziehbar, warum sie ihn anfangs so gar nicht mochte und dass er wiederum trotz beruflichen Erfolgs immer die Menschen in den Vordergrund stellt und nicht den Verdienst. So konnte ich mitfühlen, warum sich Hannah nicht auf Sam einlassen will, und es war schön zu beobachten, wie sie ihre Bedenken langsam abbaute und lernte, Sam zu vertrauen. Sam fand ich einfach einen liebenswerten und charmanten Charakter, dem man gerne glaubte, dass er nichts anderes will, als Glück in seinem Leben zu finden, obwohl ihm das anfangs selbst nicht bewusst ist. 

Immer wieder gab es Szenen, bei denen ich schmunzeln oder lachen musste, und auch die Romantik kam nicht zu kurz. Und immer wieder dachte ich mir, dass doch ein einzelner Mensch gar nicht so viel Pech haben kann :-)

Alles in allem war dies ein Buch, das mir wirklich gefallen hat und das ich allen empfehlen würde, die gerne locker-leichte, witzige und romantische Geschichten lesen.


Klare Leseempfehlung!

Ich danke der Autorin für das Leseexemplar.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!