Donnerstag, 25. August 2016

"Warte nicht für immer" von J.L. Berg



Inhalt:

Vor Jahren hat Clare Murray ihren Ehemann Ethan durch eine schwere Krankheit verloren. Sein letzter Brief an sie liegt noch immer ungeöffnet in ihrem Nachttisch. „Wenn du bereit bist“ steht in seiner markanten Handschrift auf dem Umschlag, und Clare fragt sich seit Jahren: Bereit wofür? Ethan war alles für sie, und ein Leben ohne ihn bedeutet für sie ein Leben ohne Liebe. Bis sie eines Tages dem charmanten Kinderarzt Logan Matthews begegnet. Ehe Clare sich's versieht, hat Logan ihr Herz erobert. Aber kann sie sich von Ethan endgültig verabschieden? Ein weiterer Schicksalsschlag lässt ihr keine Zeit zu überlegen, und Clare muss erkennen, dass man erst dann wirklich bereit ist, wenn man für die Liebe alles riskieren würde …


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Mich hat dieses Buch zuerst mit seinem schön gestalteten Cover angesprochen und mit seiner Inhaltsangabe.

Ich hatte befürchtet, dass es hier sehr viel um Trauerbewältigung gehen würde und um Clares Weg zu einer neuen Liebe. Zweiteres trifft zwar zu, aber obwohl natürlich auch die Trauer Clares um ihren Mann beschrieben wird, war doch die Zeit nach der Trauer, die Zeit, in der sie erkennt, dass sie weiterleben muss und es auch in Ordnung ist, eine neue Liebe zu finden, vorrangig.

Die Geschichte wird aus Clares und Logans Sicht erzählt, und dadurch fiel es mir leicht, mich in beide Personen einzufühlen.

Was mir sehr gut gefallen hat, war die Schilderung, wie Logan nach und nach erkennt, dass er lieben kann, dass er es auch verdient hat zu lieben, und wie sehr er sich bemüht, Clare ein neues Leben zu ermöglichen und ihr zu zeigen, wie sehr er sie liebt. Bei Clare wiederum fand ich schön, dass ihr Man zwar immer einen Platz in ihrem Herzen hat, dass das aber nicht überwiegt und sie nach vorne schaut und sich selbst auch eine neue Liebe gönnt.

Ganz bezaubernd war Clares Tochter - sie ist einfach nur entzückend und man muss sie einfach liebhaben.

Nicht ganz notwendig fand ich das Drama am Schluss, denn auch so wäre es eine wirklich tolle Geschichte gewesen. Es ist eine Geschichte, wie sie ohne weiteres auch im wahren Leben passieren könnte, und das hat mir besonders gut daran gefallen.

Alles in allem war das ein Buch über die Liebe, Trauer und Verlust und nochmal über die Liebe.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich danke Netgalley für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!