Donnerstag, 29. Dezember 2016

"Puffin Island 2 - für immer und ein Leben lang" von Sarah Morgan



Inhalt:

Die Archäologin Brittany Forrest ist ein echtes Inselkind - den Kopf voller Abenteuer, das Herz auf den Lippen und die Hände am liebsten tief im Schlamm vergraben. Mit stürmischen achtzehn heiratet sie keinen geringeren als den Insel-Badboy Zachary Flynn - und schon in den Flitterwochen fliegen die Fetzen. Scheidung inklusive. Und wäre da nicht ein Unfall, der sie unerwartet in ihre Heimat - und zu Zachary - zurückführt, bestimmt hätte sie den Draufgänger für immer vergessen. Aber wenn die Nächte länger werden auf Puffin Island, entfaltet die idyllische Insel einen besonderen Zauber …


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Auch Teil 2 der Serie um die drei Freundinnen konnte mich wieder voll überzeugen. In diesem Band geht es um Brittany und Zachary.

Ich habe keine fünf Seiten gelesen und war bereits wieder auf Puffin Island mit seinen liebenswerten BewohnerInnen angekommen - das liegt am wunderbar flüssigen und lebendigen Schreibstil der Autorin. Sie hat es auch hier wieder geschafft, unvergleichliche Charaktere zu schafffen, die man einfach liebhaben muss.

Dieser Teil war für mein Empfinden ein klein wenig düsterer und trauriger als der von Emily und Ryan. Das liegt sicherlich daran, dass man im Laufe der Geschichte von der Kindheit Zachs erfährt, die wirklich schlimm war, und ich mit ihm mitgelebt habe und auch verstehen konnte, warum er sich so sehr davor verschließt, Brittany an sich heranzulassen, die mit ihrer Gabe, immer das Positive im Menschen zu sehen, genau das Gegenteil zu ihm ist. Ich mochte Zach sehr gerne, erkennt man doch gleich zu Beginn, dass er ein Mensch ist, der hohe Mauern um sich aufgebaut hat, um sich zu schützen. Wie es Brittany schafft, diese Mauern aufzulösen, das muss der Leser selbst erfahren.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen  mit Emily und Ryan und Skylar, und vielen anderen liebenswerten Charakteren von Puffin Island.

Die Autorin hat auch hier die Insel und deren Bewohner so lebhaft und bezaubernd geschildert, dass ich am liebsten meinen Koffer packen und dort Urlaub machen möchte.

Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, aus dem Leben gegriffen und nicht zu kitschig, mit überzeugenden Charakteren und einer Handlung, bei der man das Buch vor dem Ende nicht mehr aus der Hand legen mag.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!