Dienstag, 31. Januar 2017

"Under your skin 2 - bleib bei mir" von Scarlett Cole




Inhalt:

Cujo Matthews hat es gelernt bescheiden zu sein. Mit seinen Einnahmen als Tätowierer kommt er gut über die Runden, ein paar nette Kumpels hat er auch. Doch eine feste Beziehung kann er nicht eingehen – was ist es, das ihn davon abhält? Eines Tages trifft er die schöne Drea Caron. Gemeinsam sollen die beiden die Verlobungsfeier ihrer besten Freunde Harper und Trent organisieren und gehen sich dabei gehörig auf die Nerven. Bis Drea die Entführung einer jungen Frau beobachtet und dabei selbst in große Gefahr gerät. In diesem Moment erkennt Cujo, wie wichtig ihm Drea wirklich ist und eine leidenschaftliche Zuneigung zwischen den beiden entfacht. Sie werden immer mehr in den Fall verwickelt – können sie ihr gemeinsames Glück retten oder muss einer von ihnen selbst mit dem Leben bezahlen?


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der „Second Circle“-Serie. Obwohl es sich pro Teil um verschiedene Hauptcharaktere handelt und jeder Band in sich abgeschlossen ist, würde ich trotzdem eine chronologische Lesereihenfolge empfehlen, da die Nebenhandlung weitergeführt wird. Die Rezension zu Teil 1 findet ihr hier.

Mir hat auch dieses Buch wiederum sehr gut gefallen. Obwohl es hier um eine komplett andere Thematik geht, hat es die Autorin auch hier wiederum sehr gut geschafft, eine spannende Handlung aufzubauen, diesmal geht es um Fracking und deren Folgen, im Gegensatz zu Teil 1, wo sich ja alles um den gewalttätigen Exfreund von Harper drehte.

Ich mochte Drea sehr gerne, sie beweist hier so viel Stärke und Mut, und obwohl in ihrem Leben so viel Schlimmes passiert, bleibt sie trotzdem einfühlsam anderen gegenüber. Mir standen mehrmals angesichts ihrer Situation die Tränen in den Augen. 

Cujo – der ist einfach toll. Obwohl auch er noch genug Ballast aus seiner Vergangenheit mitschleppt, der sich nun in der Gegenwart ausschüttet, ist er mit seinem Verhalten Drea gegenüber liebevoll und einfühlsam. 

Die beiden sind wie gesagt sehr sympathische Charaktere, und durch die Erzählung der Handlung aus beider Sicht erfährt man auch sehr viel über ihre Gedanken und sie werden dadurch noch lebensechter.

Natürlich spielen auch Trent und Harper sowie die anderen Freunde aus dem Tätowierstudio „Second Circle“ hier wieder mit und es wird deren Geschichte weitererzählt und mit der von Drea und Cujo verwoben.

Einzig gegen Schluss, der sehr spannend gestaltet wurde, wurde es mir dann ein wenig zu schnulzig, ansonsten bin ich auch bei diesem Buch reingekippt und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.
Und auch hier - das Cover gefällt mir leider nicht unbedingt ;-)

Ich vergebe hier eine klare Leseempfehlung.







Sonntag, 29. Januar 2017

"Trinity 2 - gefährliche Nähe" von Audrey Carlan

Trinity - Gefährliche Nähe (Die Trinity-Serie 2) von [Carlan, Audrey]

Inhalt:

Gillian Callahan sollte glücklich sein. An ihrem Finger funkeln die Diamanten des Verlobungsrings, den Chase Davis ihr geschenkt hat. Sie wird die Ehefrau des heißesten Milliardärs der Welt sein. Niemand versteht, warum sie erst in einem Jahr heiraten will, am wenigsten Chase, der Gillian jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie spürt, dass sich etwas in ihr gegen seine Kontrolle wehrt. Und kann Chase sie wirklich vor dem unbekannten Stalker beschützen, der jeden ihrer Schritte verfolgt? Zu spät wird klar, in welch tödlicher Gefahr nicht nur Gillian schwebt ...


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Nachdem Teil 1 der Trinity-Serie mit einem Cliffhanger endete, war ich natürlich sehr gespannt, wie es weitergeht - und wow, wie es weiterging!

Die Geschichte entwickelt sich rasant, und sie hat einige Thrillerelemente. Sehr gut gefallen hat mir, dass es zusätzlich zur Erzählung aus Gillians Sicht einige Kapitel aus der Sicht des Stalkers gibt. Das steigert natürlich auch die Spannung, wenn man liest, welch kranke Gedanken er hat und wie gut er seine Spuren verwischt, damit er nicht entdeckt wird.

Mir hat auch hier wiederum der Zusammenhalt von Gillian und ihren drei Freundinnen gefallen, die sich alles erzählen, und die ich alle sehr gern mag.

Mit Chase entwickelt Gillian ihre Beziehung weiter, sie festigen und vertiefen sie, und es ist wunderbar zu beobachten, wie sie immer mehr eins werden.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und lässt sich locker lesen. Es gibt natürlich auch wieder Erotikszenen, aber ich finde,  hier passen sie sich besser in die Gesamthandlung ein, abgesehen davon, dass eben durch die Thrillerelemente das Buch sehr spannend ist und einige Wendungen passieren, mit denen man als Leser nicht rechnet.

Mich konnte dieser Teil hier überzeugen und nachdem er natürlich wieder mit einem Cliffhanger als Vorbereitung auf Teil 3 endet, bin ich schon sehr gespannt und freue mich auf die Fortsetzung.

Klare Leseempfehlung!







Samstag, 28. Januar 2017

"Carhill Sisters 1 - Emily und Jake" von Kathrin Lichters

Carhill Sisters 1: Emily & Jake: Roman von [Lichters, Kathrin]

Inhalt:

Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück …
Nach dem frühen Unfalltod ihres Mannes findet die junge Künstlerin Emily Carhill nur schwer in ihren Alltag zurück. Ihr Leben in Jarbor Hydes erscheint ihr eintönig und farblos, jedenfalls bis der Rennfahrer Jake O’Reiley in ihrem Heimatort strandet und ihr Leben dort gehörig auf den Kopf stellt. Mithilfe ihrer verrückten Schwestern und ihrem Bruder versucht sie den Weg zu Jakes Herz zu finden, denn auch er trägt Dämonen mit sich herum, die ihrem gemeinsamen Glück im Wege stehen. Wie könnte Emily einen Mann lieben, der sein Geld mit Autorennen verdient und sich ständig in Gefahr begibt, wo Emily doch alles über Schmerz und Verlust weiß?


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Vorab danke ich dem feelings-Verlag, welcher mir das ebook im Rahmen der blogger-Aktion als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Mir hat das Buch gut gefallen. Die Handlung wird meist aus Emilys Sicht in dritter Person erzählt, dazwischen kommt auch Jake zu Wort.

Ich fand die Charaktere der beiden, sowie auch die Nebencharaktere, gut ausgearbeitet. Ich konnte mich gut in Emily einfühlen, die noch immer um ihren verstorbenen Mann trauert, und warum sie sich anfangs gegen Jakes Anziehungskraft wehrt.

Die Geschwister halten alle toll zusammen, und das wurde gut beschrieben und hat mir auch sehr gut gefallen - ebenso wie die Einwohner des kleinen Ortes, wo jeder jeden kennt und wo man sich drauf verlassen kann, dass einem geholfen wird, wenn man etwas braucht.

Jake wirkt anfangs sehr arrogant und von sich überzeugt, doch im Laufe der Geschichte konnte er mich von sich überzeugen.

Das Buch liest sich sehr flüssig, allerdings ist die Handlung gegen Schluss ein wenig zu sehr konstruiert, und hat mich dahingehend nicht ganz überzeugen können, um nicht zu spoilern, kann ich das allerdings leider nicht näher ausführen ;-)

Im gesamten gesehen ist es eine nette Liebesgeschichte, die Spaß macht zu lesen, und bei der ich mich gut in die Protagonisten einfühlen konnte.

Ich vergebe hier gern eine Leseempfehlung.




Donnerstag, 26. Januar 2017

"Geisterherz - verfluchte Liebe" von Cornelia Zogg



Inhalt:

Exorzisten leben einsam. So auch Amy Rosington. Als ausgebildete Geisterjägerin ist sie berühmt und berüchtigt für ihr Können und lebt in ihrer eigenen kleinen Welt. Bis Max, der Enkel ihrer Nachbarin an der Türe klingelt und ihren Wunsch nach einem normalen Leben neu entfacht. Doch da wäre auch noch Dante, ein Geisterjäger, der ihr ganz neue Möglichkeiten für ein gemeinsames Leben eröffnet – selbst mit ihrem ungewöhnlichen Job. Doch Max und auch Dante wahren ein dunkles Geheimnis und während Amy dieses ergründet, muss sie feststellen, dass auch ihre Geheimnisse nicht länger verborgen bleiben. Die Jägerin wird zur Gejagten und Amy zu dem, was sie ihr Leben lang bekämpft hat. Der Traum von einer rosaroten Zukunft weicht dem Wunsch nach Rache!


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil, der sich leicht lesen lässt, und sie schafft es, eine konstante Spannung durch die gesamte Handlung zu halten, die dazu verführt, immer weiterzulesen.

Die Geschiche wird in Ich-Form aus Amys Sicht erzählt. Sie ist eine Exorzistin. Alleine die Schilderungen der verschiedenen Geister - manche liebenswert, manche gruselig - und wie sie mit ihnen umgeht, haben das Buch für mich lesenswert gemacht.

Dazu kommt, dass die Handlung einige Wendungen macht, auch wenn ich anfangs dachte, dass sie absehbar wäre, und mich auch dahingehend überrascht hat.

Den Charakter von Amy mochte ich sehr gerne. Sie ist eine junge Frau, die von klein auf zur Exorzistin ausgebildet wurde, die sich bewusst ist, welche Bürde das auch ist, und der es nicht immer Spaß macht, Wesen zu exorzieren - besonders, wenn sie nicht böse sind.

Dazu kommen dann noch Max und Dante, die längere Zeit recht undurchschaubar bleiben, und mit denen man ebenfalls Überraschungen erlebt.

Das hat es im Gesamtpaket zu einem Buch gemacht, das ein wenig gruselig ist, das Witz und Romantik enthält, und das mir einfach Spaß gemacht hat zu lesen.

Ich habe meinen Abstecher ins Romantasy-Genre nicht bereut und freue mich darauf, mehr von der Autorin zu lesen, ich vergebe gern eine Leseempfehlung.

Ich danke dem feelings-Verlag für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.




Mittwoch, 25. Januar 2017

"Vance´s Vixen" von Mia Kingsley

Vance's Vixen von [Kingsley, Mia]

Inhalt:

Dummer Zufall Nr. 1: Eine ungeplante Gefangene. Natürlich, ihr wohlgerundeter Körper ist nicht zu verachten, aber ich habe gerade keine Zeit, um mich zu vergnügen – und andere Sorgen. Eigentlich will ich sie nur so schnell wie möglich wieder loswerden, am nächstbesten Straßenrand aussetzen, damit niemand zu Schaden kommt, der nicht zu Schaden kommen soll. 
Dummer Zufall Nr. 2: Sie sieht mein Gesicht, also ist mein großmütiger Vorsatz, ihr nicht wehzutun, sofort hinfällig. 
Dummer Zufall Nr. 3: Während ich noch darüber nachdenke, wie ich sie am schnellsten und schmerzlosesten beseitigen kann, versucht ausgerechnet sie, mich zu töten!
Oh Querida, du hast dich mit dem Falschen angelegt …

»Vance’s Vixen« entstand im Herbst 2016 als kostenloser Fortsetzungsroman auf Mia Kingsleys Blog. Die Geschichte ist verrückt, wendungsreich und absolut over the top! Mit garantiertem Happy End und einer unveröffentlichten Bonusgeschichte. Kann unabhängig von »Pratt’s Plaything« gelesen werden, für den ungetrübten Lesegenuss ist die vorherige Lektüre jedoch empfehlenswert.

Dark Romance. Düstere Themen. Eindeutige Szenen. Deutliche Sprache. In sich abgeschlossen.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Ich hatte vor diesem Roman bereits den blog-Roman "Pratts Plaything" um Pratt und Hayden gelesen, wo auch bereits Vance und Adreana schon ein wenig vorgekommen sind, die Lektüre ist aber - wie die Autorin selbst auch sagt - nicht Voraussetzung. Ich mag es jedenfalls gerne, Geschichten in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Vance und Adreana schenken sich nichts - sie stellt ihn auf die Probe, macht ihn wahnsinnig, spielt mit ihm - und umgekehrt genauso :-) Mia Kingsley hat einen unvergleichlich flüssigen Schreibstil, mit dem es dem Leser leicht fällt, sich in die Geschichte fallen zu lassen, was auch noch dadurch verstärkt wird, dass sie abwechselnd aus beider Sicht erzählt wird und man sich damit gut in die beiden einfühlen kann.

Es ist sexy, romantisch, witzig, ein wenig dark - eine Geschichte, die man nicht aufhören mag zu lesen, bevor man nicht damit fertig ist.

Was mir gefiel, war, dass auch Pratt und Hayden weiterhin vorkommen und man auch von ihnen erfährt, wie es weitergeht, und auch die Bonusgeschichte am Ende fand ich toll, sie klärt ein paar kleine Fragen und ist der perfekte Abschluss.

Ich vergebe für Vance's Vixen eine klare Leseempfehlung, wenn man Geschichten mag, bei denen es beim Sex und auch im Leben härter zugeht und man nicht zartbesaitet ist.


Sonntag, 22. Januar 2017

"dein Herz in mir" von Martina Gercke

Dein Herz in mir von [Gercke, Martina]

Inhalt:

Die Zwillinge Piper und Daisy Moore verbringen einen letzten gemeinsamen Sommer auf Martha‘s Vineyard, bevor Piper als Ärztin am Boston General Hospital anfangen und Daisy als Köchin nach Paris gehen wird.
Begleitet werden die beiden von Pipers Freund, dem Footballstar Brandon Rogers, und Daisys Chef Ben, mit dem sie eine heiße Affäre hat.
Daisy und Piper verbringen unbeschwerte Tage im Cottage ihrer Großeltern, bis ein furchtbarer Unfall das Schicksal der Zwillinge auf untrennbare Weise mit dem des erfolgsverwöhnten Investmentbankers Luke Redmond aus New York verknüpft.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Ich kannte bisher noch kein Buch der Autorin und habe mich daher sehr darüber gefreut, als ich es im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks lesen durfte - vielen Dank an Martina Gercke dafür!

Der Schreibstil ist sehr flüssig, ich bin gleich mit dem Prolog in die Geschichte eingestiegen und einmal begonnen, mochte ich den reader nicht mehr aus der Hand legen.

Die Autorin hat hier ein sehr spezielles Thema aufgegriffen - das der Organspende. Vieles, was hier passiert, welche Gedanken die Protagonisten haben, konnte ich sehr gut nachvollziehen. Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben, und die abwechselnde Erzählung aus verschiedenen Sichten hat es ermöglicht, sich mit ihren Gedanken und Gefühlen gut auseinandersetzen und sich in sie hineinfühlen zu können.

Ich würde gern noch mehr darüber schreiben, aber das würde die Handlung spoilern, und das möchte ich auf keinen Fall ;-)

Natürlich ist es trotz des eher ernsten Themas trotzdem vor allem eine Liebesgeschichte und der Handlungsverlauf so gestaltet, wie er im wahren Leben wahrscheinlich nicht passieren würde, aber für mich persönlich hat das den Lesefluss überhaupt nicht beeinflusst, denn es ist vor allem eines - eine Geschichte, und keine Schilderung wahrer Begebenheiten, und die darf auch mal ein klein wenig unrealistisch sein.

Außerdem haben mir die bildhaften Beschreibungen der Gegend von Marthas Vineyard sehr gut gefallen, man hatte das Gefühl, sich selbst dort zu befinden, und ich konnte mir sehr gut vorstellen, dort einen Urlaub zu verbringen.

Es ist ein Buch, das sehr emotional war, die Geschichte hat mich mehrmals zu Tränen gerührt und berührt, ich musste lächeln, habe mich manchmal auch geärgert und ich brauchte Taschentücher - so soll es sein! Ein Buch, das auf jeden Fall noch ein wenig nachhallt, das dazu anregt, darüber nachzudenken, wie man in einem solchen Fall handeln würde.

Ich vergebe hier gern eine Leseempfehlung und sage danke für ein paar schöne Lesestunden.



Samstag, 21. Januar 2017

"Begin again 2 - trust again" von Mona Kasten

Trust Again (Again-Reihe 2) von [Kasten, Mona]

Inhalt:

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Mit Teil 2 der "Begin again"-Serie erfahren wir mehr über Spencer und Dawn.

Dass es zwischen den beiden knistert, hat man bereits in Teil 1 der Serie mitbekommen, und ich mochte die beiden da schon sehr gerne. 

Ich finde den Schreibstil der Autorin auch hier wieder sehr gut, das Buch lässt sich schnell lesen.

Spencer mochte ich sehr gerne, er wurde richtig gut und lebendig dargestellt, und obwohl die Geschichte aus Dawns Sicht erzählt wird, fiel es mir doch sehr leicht, mich in ihn einzufühlen und man erkennt als Leser schnell, dass seine locker-leichte und freundliche Art dazu da ist, um seine Dämonen zu verbergen. Trotzdem kann er zwischendurch auch einfach nur fröhlich und glücklich sein, und er ist immer für andere da, das hat die Autorin sehr gut geschafft wiederzugeben. 

Mit Dawn hingegen wurde ich nicht so schnell warm. Ich verstand ihre Gründe, warum sie keine engere Beziehung will, und mir gefiel total gut ihre herzliche und enge Beziehung zu ihrem Vater, trotzdem mochte ich sie manchmal ob ihrer Sturheit einfach nur schütteln, und weil sie ihre Vergangenheit nicht loslassen kann. Mit der Zeit allerdings mochte ich auch sie sehr gerne, lernte, sie besser zu verstehen und mit ihr mitzufühlen.

Sehr gut haben mir die Szenen gefallen, in denen beschrieben wurde, wie sehr sie ins Schreiben versinkt und alles um sich herum vergisst, wie sehr sie sich Kritik zu Herzen nimmt, ich habe hier das starke Gefühl, dass Mona Kasten aus eigener Erfahrung schreibt ;-)

Was für mich nicht notwendig gewesen wäre, sind die Sexszenen, die ein wenig häufiger sind als in Teil 1 - sie hätten für mich auch ganz wegbleiben können, und es hätte mich nicht gestört, weil die Handlung an sich so gut beschrieben ist, dass sie keine "Füllszenen" braucht. 

Total überrascht war ich von Sawyer, und ich mag sie inzwischen wirklich gerne.

Im Gesamten gesehen fand ich das Buch ein wenig ernster, trotzdem musste ich einige Male schmunzeln oder lachen, aber mir stiegen bei einigen Szenen auch die Tränen in die Augen. Wenn ein Buch es schafft, meine Emotionen so herauszufordern, dann hat es von mir auch eine Leseempfehlung mit fünf Sternen verdient.

Ich danke Netgalley und dem Lyx-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.




Mittwoch, 18. Januar 2017

"Begin-Reihe 1 - begin again" von Mona Kasten




Inhalt:

Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte.

Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, wer gerne Young Adult liest, wird sich mit der Geschichte um Allie und Kaden wohlfühlen.

Die Autorin hat einen locker-leichten Schreibstil, mit dem man sich rasch in die Geschichte einfindet. Ich habe das Buch verschlungen und konnte gar nicht aufhören zu lesen, was nicht nur am Schreibstil liegt, sondern auch daran, dass die Handlung so gestaltet war, dass man als Leser immer wieder Neues erfährt und gespannt ist, wie es weitergehen wird.

Ein klein wenig hat mir gefehlt, dass die Handlung nur aus Allies Sicht erzählt wird, das mag aber auch daran liegen, dass meine vergangenen Bücher jeweils aus der Mann/Frau-Sicht geschrieben waren und ich das nun einfach schon gewohnt war ;-) Trotzdem man aber nur Allies Gedanken mitbekommt, hat es die Autorin aber geschafft, dass man sich auch in Kaden gut einfühlen konnte.

Überhaupt sind alle Charaktere liebevoll aufgebaut, und vor allem die Nebencharaktere fügen sich hervorragend ein und runden die Geschichte ab.

An Allie mochte ich sehr, dass sie sich im Laufe der Handlung weiterentwickelt, erwachsen wird und sich von ihren Eltern distanziert. Kaden wiederum konnte ich eine Zeitlang nicht so einschätzen - wie ein anderer Rezensent geschrieben hat, verhält er sich teils wie ein pubertierendes Mädchen ;-) Und auch wenn er kein so großer Bad Boy ist, wie anfangs zu vermuten war, habe ich ihn dann im Laufe der Geschichte trotzdem in mein Herz geschlossen, spätestens nachdem man als Leser erkennt, dass auch er gewaltigen Balast aus der Vergangenheit mit sich herumschleppt.

Am Schluss folgt nochmal ein richtiger Hammer, der die Spannung so richtig zu einem Höhepunkt steigert, und was ich auch liebe - es gibt einen Epilog in näherer Zukunft.

Im Gesamten gesehen also ein Buch, das mich von Beginn an gefesselt und überzeugt hat und für das ich gerne eine Leseempfehlung vergebe für alle, die gerne Young Adult lesen.

Ich danke Netgalley und dem Verlag Lyx Digital für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.



Montag, 16. Januar 2017

"Trinity - verzehrende Leidenschaft" von Audrey Carlan

Trinity - Verzehrende Leidenschaft (Die Trinity-Serie 1) von [Carlan, Audrey]

Inhalt: 

Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen. Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem gewalttätigen Ex-Freund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Safe Haven, die Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Safe Haven, Chase Davis, kennenlernt. Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem bekommt er immer, was er will – und er will Gillian. In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Ist sie bei ihm wirklich sicher? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Audrey Carlan ist zurück. Nach ihrem Mega-Bestseller Calendar Girl folgt nun eine weitere Erotikthriller-Serie voll von Sex, Leidenschaft, Liebe und Nervenkitzel.
Carlan schreibt authentisch und detailreich, ohne dabei an Spannung zu verlieren – dabei verknüpft sie ernste Themen mit einer mitreißenden Story. Ein fesselnder Roman, der Lust auf mehr macht! (Quelle: amazon)


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Ich habe von der Autorin bereits die Calendar-Girl-Reihe gelesen, bei der mich Band 3 und 4 nicht mehr ganz überzeugen konnten. Von daher war ich gespannt auf die neue Serie, und ich danke Netgalley sowie dem Ullstein-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Die Autorin hat einen gewohnt flüssigen, leicht lesbaren Schreibstil, und es fiel mir leicht, mich in Gillian, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, einzufühlen. Mir hat gut gefallen, wie man erst im Lauf der Geschichte erfährt, was in ihrer Vergangenheit passiert ist, und mir hat auch sehr gut der Spannungsaufbau gefallen, mit Begebenheiten, die sich in der Jetztzeit ereignen.

Chase ist meist wirklich süß und auch romantisch, und ich mochte ihn sehr, Kontrollfreak, der er ist, konnte ich gut verstehen, dass er am Verzweifeln ist, wenn Gillian (ebenso verständlicherweise angesichts ihrer Vergangenheit) auf Unabhängigkeit pocht. Manchmal war mir der Kontrollzwang jedoch auch zu viel. 

Was mir auf jeden Fall zu viel war: Die Erotikszenen. Teilweise reihen sie sich seitenweise aneinander, und ich muss gestehen, ich habe sie nach einer Zeit eher nur mehr überflogen, auch wenn sie ansprechend geschrieben sind - aber halt zu viel in der Anzahl, irgendwann ist auch genug.

Sehr gut gefallen hat mir die Schilderung der Beziehung Gillians zur ihren drei Freundinnen. Zusammen gehen sie durch dick und dünn, halten zusammen, und das wurde auch sehr gut beschrieben.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger, und ich bin nun schon gespannt auf Teil 2, und hoffe nur, dass in dem dann weniger Erotikszenen vorkommen werden ;-)

Dem Leser muss bewusst ein, dass mit der Handlung - reicher Kontrollfreak verguckt sich in armes Mädchen, das bereits Schlimmes erlebt hat - das Rad nicht neu erfunden wurde, dann wird er auch nicht enttäuscht sein, trotzdem hat mir das Buch insgesamt gesehen gut gefallen.


Samstag, 14. Januar 2017

"Törtchen zum Verlieben" von Silvia Konnerth

Törtchen zum Verlieben von [Konnerth, Silvia]

Inhalt:

Die erfolgreiche Boulevardjournalistin Victoria liebt ihren Job über alles. Für die Skandalreportage über eine geheimnisvolle Schriftstellerwitwe erschleicht sie sich sogar einen Posten als Köchin, obwohl Victoria überhaupt nicht kochen kann.
Als der Schwindel auffliegt, lässt sie sich auf einen ungeheuerlichen Deal mit ihrer neuen Arbeitgeberin ein und reist notgedrungen mit der Millionärin und deren übellaunigem Sohn nach Spanien.
Doch dann steht die gewiefte Journalistin plötzlich vor einer Entscheidung, die mehr mit ihren Gefühlen als mit dem Verstand zu tun hat. Kopf oder Herz – welche Schicksalskarte wird Victoria wählen?


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:


Es gibt Bücher, die liest man halt, es gibt Bücher, die man gerne liest, und es gibt Wohlfühlbücher, die man liebt - "Törtchen zum Verlieben" zählt eindeutig zu den letzteren.

Ich kannte bisher noch keine Bücher der Autorin, und habe es mir alleine aufgrund des tollen Covers und der netten Inhaltsangabe gekauft - und es nicht bereut.

Die Autorin hat einen locker-leichten Schreibstil, mit dem sie uns einerseits nach Hamburg, der Heimat von Victoria und Alexander, aber auch nach Granada entführt.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Victorias und Alexanders Sicht erzählt, und damit kann sich der Leser sehr schnell und leicht in die Gedanken der beiden einfühlen. Beide Hauptcharaktere sind unglaublich sympathisch, und ich habe mich vom Platz weg in sie verliebt. Victoria ist ein wenig chaotisch, hat das Herz am rechten Fleck, und sie kann absolut nicht kochen, was ihrer Tarnung als Köchin nicht unbedingt zuträglich ist. Ich musste nicht nur einmal schmunzeln ob ihrer Kochversuche :-) Alexander wiederum mochte ich ebenfalls sehr gerne; obwohl er anfangs ein wenig unzugänglich erscheint, merkt man auch bei ihm bald, dass er ein Mann ist, den man einfach gern haben muss. Zusammen sind die beiden unschlagbar - sie streiten sich, sie schleichen umeinander herum, sie verstehen sich besser, als sie es sich selbst eingestehen wollen. 

Das alles ist verpackt in eine romantische, zauberhafte, witzige, ein bisschen spannende Geschichte, die dem Leser ein paar vergnügliche Lesestunden beschert, es kommt keine Langeweile auf, und es gibt einige unvorhersehbare Wendungen - also alles, was ein gutes Buch ausmachen muss.

Die liebevoll gezeichneten Nebencharaktere - mir hat es insbesonders die Haushälterin angetan :) - haben das ihre dazu beigetragen, dass man das Buch, wenn man mal zu lesen begonnen hat - nicht mehr aus der Hand legen mag.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf das nächste Werk der Autorin :-)


Freitag, 13. Januar 2017

"Running away - und zwischen uns Unendlichkeit (Running with you 2)" von Lisa Jasmina



Inhalt:

Stella und Valentin haben sich endlich gefunden und stehen doch schon vor den Trümmern ihrer Beziehung. Das Schicksal ihrer Schwester Rosa zerreißt Stella das Herz und sie weiß nicht, ob sie jemals wieder glücklich sein kann. Aber Valentin setzt alles in Bewegung um die Liebe seines Lebens nicht endgültig zu verlieren. Schon einmal konnten die beiden sich Halt und Liebe geben. Er braucht Stella in seinem Leben und erst als es schon fast zu spät ist, realisiert Stella wie sehr sie auch Valentin braucht. Und versteht, dass es zwar nie mehr so sein wird, wie es einmal war, aber dass man dem Glück auch eine zweite Chance geben muss …


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Band 2 schließt sich direkt an das Ende von Band 1, der mit einem Cliffhanger endet, an.

Beginnen möchte ich mit dem Cover, das mir sehr gut gefällt und sehr gut zur Geschichte passt.

Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende überzeugt. Der Schreibstil - bereits in Teil 1 sehr flüssig - ist hier noch abgerundeter, einzelne Fehler bei gewissen Ausdrücken sind nun nicht mehr zu finden.

Sehr gut gefallen mir auch hier wieder die Kapitelüberschriften mit Auszügen aus englischen Songtexten, die den Leser damit gleich darauf einstimmen, was sich im folgenden Kapitel ereignen wird.

Auch hier wird die Handlung abwechselnd aus Valentins und Stellas Sicht erzählt, ich konnte mich somit sehr schnell wieder in die Gedanken der beiden versetzen.

Besonders hat mir hier gefallen, wie viel reifer und erwachsener Valentin ist, und wie sehr er versucht, Stella eine Stütze zu sein, auch wenn sie ihn immer wieder von sich stößt. Man erfährt die Lösung von Geheimnissen, die sich bereits in Band 1 angedeutet haben, alle Handlungsfäden werden miteinander verworben und ergeben im Gesamten ein Buch, das sehr emotional ist, das mich zu Tränen gerührt hat, und das mir viel besser gefallen hat als Teil 1, der meiner Meinung nach düsterer war. Die Geschichte hat mich sehr oft auch zum Lächeln gebracht, bei bestimmten Situationen und auch aufgrund des Verhaltens der beiden, vor allem die Unbeschwertheit von Stella, die immer wieder durchblitzt, fand ich immer wieder zum Schmunzeln. Das Buch enthält viel Hoffnung und vor allem Liebe, und es war eine Freude zu beobachten, wie auch Stella erwachsen wird, wie sie sich dem Leben stellt und erkennt, was im Leben wichtig ist.

Mit Band 2 ist die Geschichte um Stella und Valentin abgeschlossen. Es ist eine Geschichte, die den Leser in seinen Bann zieht, man lernt, die beiden liebzuhaben und fühlt mit ihnen mit.

Eine wirklich eindrucksvolle Debutleistung der Autorin, für die ich eine Leseempfehlung aussprechen möchte, ich danke für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.





"Under your skin - halt mich fest" von Scarlett Cole

Under Your Skin. Halt mich fest von [Cole, Scarlett]

Inhalt:

Harper Connelly führt ein vermeintlich unbeschwertes Leben in Miami. Doch sie trägt eine schmerzhafte Erinnerung an ihren Ex-Freund mit sich: Narben auf ihrem Rücken. Harper will endlich wieder im Bikini an den Strand gehen, sich frei von der Vergangenheit machen. Trent Andrews ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt. Als sie ihn zum ersten Mal sieht, spürt sie sofort eine überwältigende Anziehung. Auch Trent ist übermannt von seinen Gefühlen für diese verletzliche Schönheit, die plötzlich vor ihm steht. Doch Harper fällt es schwer sich fallen zu lassen. Dann merkt sie, dass Trent nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern dass es da noch etwas gibt. Langsam beginnt sie, ihm zu vertrauen. Auch das Tattoo wird von Sitzung zu Sitzung schöner – ein großes Schwert in Flammen. Bis plötzlich SMS auftauchen, die nur von einem stammen können: Harpers Ex. Schafft er es ein zweites Mal ihr Leben zu erschüttern?


Ausgabeformat. ebook


Meine Meinung:

Selten hat mich bereits eine Leseprobe vom ersten Absatz an bereits so gepackt, und deshalb freute ich mich sehr, als ich über Netgalley die Möglichkeit erhielt, das ebook anzufordern - vielen Dank und danke auch an den Ullstein-Verlag.

Die Autorin hat einen dermaßen flüssigen Schreibstil, kann so gut Worte verpacken, dass man sofort mittendrin ist. 

Die Geschichte wird aus Harpers und Trents Sicht in dritter Person erzählt.

Harpers Unsicherheit, ihre Panik und Angst, ihren Rücken zu zeigen, sind sehr gut geschildert und mir standen die Tränen in den Augen, als ich davon las, welche Narben sie hat und wie sie dazu gekommen ist. An ihr gefiel mir sehr, wie sie sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt und lernt, das Trauma zu bewältigen und als Siegerin aus dem Ganzen hervorzugehen.

Trent mochte ich von Beginn an, seine Rücksichtnahme und Geduld gegenüber Harper haben ihn sofort für mich eingenommen, obwohl er es im Laufe der Geschichte auch nicht so leicht hat, steht er doch immer zu ihr und versucht sie zu beschützen.

Sehr gut haben mir auch die Schilderungen über den Tätowiervorgang gefallen, so bekommt man als Leser einen kleinen Einblick, wie es beim Tätowieren abläuft.

Im Mittelteil lässt die Geschichte ein klein wenig nach und plätschert vor sich hin, bevor sie dann zu einem spannenden Finale so richtig anzieht, das es in sich hat.

Mir hat das Buch, das Start einer Serie, aber in sich abgeschlossen ist, sehr gut gefallen, und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, bei der es sich dann um Trents Freund handelt.

Ich vergebe eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne Liebesromane lesen, ein wenig Erotik mögen, und trotzdem auch noch Spannung lieben.

Einzig das Cover konnte mich hier leider nicht überzeugen.







Dienstag, 10. Januar 2017

"Resist Temptation" von Lina Roberts

Resist Temptation - Gegen jede Vernunft von [Roberts, Lina]


Inhalt:


Die Scheidung von seiner Frau Sarah katapultiert Startänzer Matt dorthin zurück, wo er nie wieder hinwollte: auf die Straße. Gewillt, keiner Frau mehr zu vertrauen, jedoch pleite, trifft er in Chicago die nicht nur reiche, sondern auch äußerst attraktive Kate. Die Anwältin benötigt dringend Matts Hilfe und macht ihm ein unmoralisches Angebot. Sie bietet Matt eine Million Dollar dafür, drei Monate lang in der Öffentlichkeit ihren Freund zu spielen. Als er den Vertrag unterschreibt, ahnt Matt nicht, welch heiße Nächte auf ihn zukommen werden, und noch weniger, dass er Kate besser nicht vertrauen sollte …


Es entspinnt sich eine Geschichte zwischen großem Geld und wahrer Liebe, zwischen tiefer Enttäuschung und grenzenlosem Vertrauen. Für Matt und Kate jedenfalls führt der gemeinsam geschlossene Vertrag auf eine ungewisse Reise durch ihre Gefühlswelt und schließlich zum Kern ihrer Identität.





Ausgabeformat: ebook





meine Meinung:

Dieses Buch hat mich zuerst mit dem schön gestalteten Cover angesprochen, danach kam die vielversprechende Inhaltsangabe.


Die Geschichte wird abwechselnd aus Matts und Kates Sicht erzählt. Solche Romane mag ich immer sehr gerne, weil sie es dem Leser leicht machen, in die Köpfe der Protagonisten zu schlüpfen.


Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Handlung wird rasch erzählt, es gibt keine Längen, die das Buch langweilig machen. Sehr gut gefallen hat mir auch, wie die Autorin den Spannungsaufbau gestaltet hat - langsam wird man über die Vergangenheit von Matt und Kate informiert, es kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, und die Perspektivenwechsel haben die Geschichte leben lassen und keine Langeweile aufkommen lassen.


Sowohl Matt als auch Kate wurden sehr gut charakterisiert und ausgebaut, ich mochte beide sehr gerne und auch ihre Handlungen waren zu jeder Zeit für mich vollkommen nachvollziehbar.


Es ist ein Buch, das mich überrascht hat, denn der Klappentext ließ eine Geschichte vermuten, bei der die Erotik im Vordergrund steht. Doch obwohl es zwischen den beiden gewaltig prickelt, und sich dieses Prickeln auch durch das ganze Buch zieht, stehen nicht die wenigen Erotikszenen, sondern die Handlung selbst im Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat.


Lediglich das Ende kam für mich ein wenig zu schnell, sehr gut gefallen hätte mir, wenn das noch ein wenig mehr ausgearbeitet worden wäre - auch wenn man als Leser nicht im Unklaren bleibt. Sehr gut wiederum hat mir der Epilog gefallen.


Es ist ein Buch, das mich von Anfang an überzeugen konnte mit einer schönen Geschichte mit Romantik, Prickeln und auch einer überzeugenden Handlung.


Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.






Sonntag, 8. Januar 2017

"Gestern und für immer" von April Dawson

Gestern und für immer von [Dawson, April]

Inhalt:

Danielle fühlt sich ihrer Umgebung seit ihrer Stationierung in Syrien oft fremd - ohne es jemals zuzugeben. Zu gern würde sie der Welt die Maske herunterreißen, den Reichen und Schönen zeigen, dass es um mehr als Aussehen geht; bis sie auf einem Maskenball Sebastian kennenlernt. Trotz seines entstellten Gesichts spürt Danielle eine tiefe Verbundenheit zu dem Geschäftsmann. Doch bald müssen sich die beiden größeren Hürden als der Frage nach ihren wahren Gefühlen stellen. Vorurteile und Intrigen belasten ihre zarte Beziehung und Sebastian wird mehr und mehr vom Selbsthass zerfressen.
Kann ihre Liebe den Hass überwinden?


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut - sehr schön mit der Schriftgestaltung und mit den beiden sich fassenden Händen passt es sehr gut zur Geschichte.

Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil und ich habe mich schnell in die Geschichte eingefunden. Sie wird in dritter Person aus Sicht von Danielle und Sebastian, aber auch einiger Nebencharaktere erzählt.

Sehr gut finde ich den Ansatz der Handlung, dass viele Menschen nur allzuschnell jemanden nach Äußerlichkeiten beurteilen. Ich fand gerade Sebastians Unsicherheiten bezüglich seiner Narben sehr gut nachvollziehbar, dass er sich deshalb zurückzieht und der Meinung ist, ein "Monster" zu sein. Auch Danielles Liebe zu ihm, dass ihr seine Narben nicht wichtig sind, fand ich gut beschrieben.

Auch die Schilderungen von Danielles Erlebnissen in Syrien führen dem Leser das Schicksal von Kriegsopfern vor Augen. Trotz dieser eingebauten Szenen bleibt aber trotzdem die Geschichte von Sebastian und Danielle im Vordergrund, was auch gut so ist.

Die Handlung hat einige unvorhergesehene Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. Obwohl die Erzählung in verschiedene Sichten wechselt, was oft recht kurzfristig erfolgt, fand ich das doch auch interessant, denn so lernt man neben Danielle und Sebastian auch die Nebencharaktere kennen. Die Geschichte ihrer besten Freundin Allison ist zwar nicht unbedingt wichtig für die Handlung, trotzdem fand ich sie passend.

Im gesamten waren mir aber manche Szenen zu schnell erzählt, ich hätte mir gewünscht, dass sie ein wenig mehr ausgebaut werden, zum Teil waren recht abrupte Sprünge in der Handlung.

Ich vergebe hier gerne eine Leseempfehlung für ein Buch, das mich mit unvorhersehbaren Wendungen durchaus fesseln konnte, und das den Leser dazu anregt, mal darüber nachzudenken, wie es anderen geht, und auch, dass man nicht immer nach dem Äußerlichen beurteilen sollte.

Ich danke der Autorin für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.




Samstag, 7. Januar 2017

"Running to you - bis zum Horizont und zurück (Running with you 1)" von Lisa Jasmina

Running to you: Bis zum Horizont und zurück (Running with you 1) von [Jasmina, Lisa]

Inhalt:

"Zu hören, dass sie mich auch liebte, war... seltsam. Mich hasste man. Aber mich liebte man nicht. Ihre Worte kamen bei mir an, ergaben in meinem umnebelten Hirn jedoch keinen Sinn. Meine Seele war schwarz - ich absorbierte alles und übrig blieb nichts. Stella hingegen strahlte heller als Weiß. Sie hatte Licht in mein Leben gebracht, aber ich durfte trotzdem nicht mehr danach greifen."


Seit bei ihrer kleinen Schwester Krebs diagnostiziert wurde, ist Stellas Leben wie ein Strudel, der sie nach unten zieht. Aber dann lernt sie inmitten des Chaos aus Knochenmarkspenden und ihrer italienischen Großfamilie Valentin kennen. Er ist für sie wie ein Anker. Er gibt ihr Halt und neuen Mut. Und doch entfernt er sich immer weiter von ihr. Stella erkennt, dass sie stark sein muss. Für ihre kleine Schwester und für ihre Liebe zu Valentin.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Vorab danke ich der Autorin herzlich für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Bei dem Buch handelt es sich um das eindrucksvolle Debut der Schriftstellerin Lisa Jasmina.

Die Handlung wird abwechselnd in Ich-Format aus der Sicht von Stella und Valentin erzählt. Ich mag diese Art Romane sehr gerne, weil ich mich dadurch so richtig in die Gedankenwelt der beiden versetzen und mit den Protagonisten mitleben kann.

Der Schreibstil ist flüssig und in moderner Sprache, und ich bin sehr rasch in die Geschichte eingetaucht. Sie geht zu Herzen, erzählt von Stella, deren jüngere Schwester Leukämie hat, und die im Zuge einer Knochenmarkspende Valentin kennenlernt, den sie zuerst nicht ausstehen kann. Dann jedoch ändern sich die Umstände, als sie erkennt, dass Valentin ein junger Mann ist, der zu verbergen versucht, dass er gegen Dämonen kämpft und der Meinung ist, nicht gut für sie zu sein und sie deshalb von sich stößt.

Ich mochte Stella sehr gerne. Sie ist eine sympathische junge Frau, die ihre Familie liebt und trotz aller Widrigkeiten versucht, ihrer Schwester ein Stütze zu sein. Sie weiß sich zu behaupten und lässt sich nichts vorschreiben, trotzdem versucht sie, den Vorgaben ihrer Eltern und strengen italienischen Großmutter zu entsprechen, versucht aber dabei auch, ihren Weg zu sich selbst zu finden. An ihr hat mir sehr gut gefallen, wie sehr sie sich bemüht, für ihre Schwester stark zu sein, und wie sehr sie um ihre Liebe zu Valentin kämpft.

Auch Valentin hatte ich schnell liebgewonnen, er musste in seinem jungen Leben bereits viel miterleben, auch wenn man nur in Andeutungen davon erfährt. Die Autorin hat es hier sehr gut geschafft, die Spannung hochzuhalten, weil man natürlich wissen will, was in Valentins Leben bisher passiert ist, und warum er so ist, wie er ist. An ihm hat mir sehr gut gefallen, wie sehr er über seinen Schatten springt, um Stella der Mann zu sein, den sie verdient. 

Es gibt einige romantische Szenen, einige Szenen, bei denen mit die Tränen in die Augen gestiegen sind, und einige Szenen, bei denen ich mit Stella oder Valentin gemeinsam wütend war. Ein Buch also, das mich von Beginn an fesseln konnte. 

Das Buch endet mit einem Cliffhanger, aber Gottseidank ist die Fortsetzung ja schon in naher Sicht :-)

Ich vergebe hier gerne eine Leseempfehlung für das eindrucksvolle Debutwerk einer Autorin, bei der ich mich bereits auf weitere Werke freue.



Donnerstag, 5. Januar 2017

"Calendar Girl 4 - ersehnt" von Audrey Carlan


Inhalt:

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Band 4 hat mich mit dem eher schwachen Band 3 wieder ein wenig versöhnen können, obwohl hier eigentlich keine Unterteilung in Monate mehr notwendig ist, da die Handlung nun in einem durch verläuft. Das finde ich auch schade, denn gerade die Idee, dass Mia als Escort jedes Monat einem anderen Kunden zugeteilt wird, hatte mir besonders gefallen. So verläuft der vierte Band wie ein normaler Roman.

Es werden hier Handlungsstränge aus den Vorbänden zu Ende geführt, und man bleibt als Leser mit keinen Fragen übrig, die Serie ist mit Band 4 beendet.

Besonders gut hat mir am Ende des Buches der Ausblick der einzelnen vorkommenden Charaktere gefallen, wie es ihnen ein paar Jahre später ergangen ist. So fand sich auch für mich ein perfektes Ende.

Der Schreibstil ist wie auch in den Vorbänden flüssig und fesselnd, jedoch war es mir zu viel Liebesbezeugungen - seitenweise kann man davon lesen, wie Mia und Wes sich ihre Liebe beteuern, vor allem ab der zweiten Hälfte des Buches. Wes wurde zu schnell "geheilt", das, was er erlebt hat, kann man sicherlich nicht in ein paar Wochen verarbeiten, von daher war das ein wenig unrealistisch. Und die Sexszenen, wie oft sie übereinander herfallen, weil sie sich einfach nicht beherrschen können - das war mir einfach zu viel, es kam mir eher so vor, als ob diese Szenen als Lückenfüller benutzt wurden, um das Buch noch dicker zu machen.

Gut gefallen hat mir, dass es ein paar unvorhergesehene Wendungen in der Handlung gibt, sodass die Geschichte doch noch einigermaßen spannend geblieben ist und mich als Leser halten konnte.

Alles in allem war es eine Buchserie, die vor allem in Teil 3 und 4 ein wenig geschwächelt hat - mehr möchte ich von den beiden nicht mehr lesen, die Geschichte ist für mich abgeschlossen.







Mittwoch, 4. Januar 2017

"Shaking Salad low carb" von Karin Stöttinger


Inhalt:

Salate im Glas sehen nicht nur gut aus, sie machen jede Mittagspause zu einem echten Genuss-Highlight. Die Bestsellerautorin Karin Stöttinger teilt nun ihre liebsten Low-Carb-Rezepte für die trendigen Salate im Glas. Ihr Credo: Wer auf seine Figur achten möchte, muss deshalb noch lange nicht auf Geschmack verzichten. Ob vegetarisch oder vegan, mit Fisch oder Fleisch oder süß als Dessert bei diesen Salaten ist für jeden etwas dabei. Bewusst verzichtet wird auf stark kohlehydrathaltige Zutaten Salate, die schmecken, uns guttun und toll aussehen. Optimal verfeinert werden die Salate to go mit raffinierten Dressings, denn Essig und Öl war gestern. Und das Beste an den Shaking Salads: Man kann sie wunderbar vorbereiten und am nächsten Tag im Büro essen, unterwegs, am Spielplatz oder wo auch immer man Hunger bekommt. Also, ran an die Gläser!


gebundene Ausgabe


meine Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Buch "Shaking salad - low carb" gewonnen habe, vielen Dank dafür an vorablesen und den Verlag!

Auf den ersten Blick hat mich hier das Cover angesprochen - es ist frisch und fröhlich und macht Lust darauf, einen näheren Blick ins Buch zu werfen.

In einem Vorwort erklärt die Autorin, worauf es bei low carb-Ernährung ankommt, gibt diverse Tipps, und erklärt, in welchen Behältern man am besten die Salate und Dressings mixt und aufbewahrt.

Dann geht es ans "Kochbuch" ... die Salate sind in vegetarisch/vegan/Fisch/Fleisch/süß und cheat meals untergliedert, was es jedem leicht macht, das für sich passende Rezept zu finden. Den Begriff "Cheat Meals" kannte ich bisher nicht, aber auch dafür hat die Autorin gesorgt: das sind Schlemmermahlzeiten, mit denen man ganz bewusst die low Carb-Ernährung unterbrechen kann.

Die meisten Angaben sind für 2 Personen, manchmal auch mehr. Die Zutaten für den Salat und für die Dressings/Saucen sind getrennt angeführt. Jedes Rezept wird weiterhin mit appetitlichen Fotos unterlegt, sodass man auf einen Blick sieht, worauf man sich "einlässt". Die Rezepte selbst sind ganz unterschiedlich - manchmal wirklich "nur" Salat, dann wiederum mit einigen anderen Zutaten, auf die ich selbst nicht gekommen wäre, die sich aber in der Zusammensetzung wirklich lecker lesen.

Toll finde ich, dass zu jedem Salat das passende Dressing beim Rezept angeführt ist. Super hätte ich aber noch gefunden, wenn die Dressings am Ende oder Beginn des Buches auch nochmal gesammelt angeführt wären. Das ist allerdings jetzt Jammern auf hohem Niveau, denn im gesamten gesehen ist dieses Rezeptbuch wirklich toll mit vielen Ideen und Anleitungen für die verschiedensten Arten von Salaten, und ich freue mich schon sehr darauf, immer wieder Rezepte nachzu"kochen".


Montag, 2. Januar 2017

"Calendar Girl 3 - begehrt" von Audrey Carlan


Inhalt:

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Band 3 der Serie begann für mich eher lau. Was Mia in Miami mit Anton erlebt, habe ich eher als Einstieg in das Buch gesehen, wo sich nicht allzuviel tut, man aber die Charaktere kennenlernen soll. Ab August geht dann allerdings die Post ab. Es passieren einige Dinge, die für mich als Leser schon von vornherin klar waren, nur Mia steht auf der Leitung ;-)

Ich mag den Charakter von Mia sehr gerne. Sie macht in den Büchern eine ziemliche Wendung durch, und was mir an ihr auch hier wieder sehr gefallen hat, war, wie sehr sie sich um alle anderen sorgt.  Allerdings war sie mir in diesem Band ein wenig zu sehr darauf bedacht, unabhängig zu bleiben und sich von niemandem reinfpuschen zu lassen, wenn sie etwas weniger stur wäre und mitdenken würde, dann hätte sie sich einiges an Leid erspart.

Es gibt einige Wendungen in der Handlung, die die Geschichte zwar nicht ganz so vorhersehbar machen, manche Dinge wiederum ließen sich für meine Meinung ein wenig zu glatt lösen. Und es gab die eine oder andere Stelle, die wirklich spannend war.

Im gesamten gesehen hat es wieder sehr viel Spaß gemacht, Mia und ihre Lieben dabei zu beobachten, wie sie ihr Leben meistern. Ich freue mich schon auf Band 4.