Samstag, 21. Januar 2017

"Begin again 2 - trust again" von Mona Kasten

Trust Again (Again-Reihe 2) von [Kasten, Mona]

Inhalt:

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Mit Teil 2 der "Begin again"-Serie erfahren wir mehr über Spencer und Dawn.

Dass es zwischen den beiden knistert, hat man bereits in Teil 1 der Serie mitbekommen, und ich mochte die beiden da schon sehr gerne. 

Ich finde den Schreibstil der Autorin auch hier wieder sehr gut, das Buch lässt sich schnell lesen.

Spencer mochte ich sehr gerne, er wurde richtig gut und lebendig dargestellt, und obwohl die Geschichte aus Dawns Sicht erzählt wird, fiel es mir doch sehr leicht, mich in ihn einzufühlen und man erkennt als Leser schnell, dass seine locker-leichte und freundliche Art dazu da ist, um seine Dämonen zu verbergen. Trotzdem kann er zwischendurch auch einfach nur fröhlich und glücklich sein, und er ist immer für andere da, das hat die Autorin sehr gut geschafft wiederzugeben. 

Mit Dawn hingegen wurde ich nicht so schnell warm. Ich verstand ihre Gründe, warum sie keine engere Beziehung will, und mir gefiel total gut ihre herzliche und enge Beziehung zu ihrem Vater, trotzdem mochte ich sie manchmal ob ihrer Sturheit einfach nur schütteln, und weil sie ihre Vergangenheit nicht loslassen kann. Mit der Zeit allerdings mochte ich auch sie sehr gerne, lernte, sie besser zu verstehen und mit ihr mitzufühlen.

Sehr gut haben mir die Szenen gefallen, in denen beschrieben wurde, wie sehr sie ins Schreiben versinkt und alles um sich herum vergisst, wie sehr sie sich Kritik zu Herzen nimmt, ich habe hier das starke Gefühl, dass Mona Kasten aus eigener Erfahrung schreibt ;-)

Was für mich nicht notwendig gewesen wäre, sind die Sexszenen, die ein wenig häufiger sind als in Teil 1 - sie hätten für mich auch ganz wegbleiben können, und es hätte mich nicht gestört, weil die Handlung an sich so gut beschrieben ist, dass sie keine "Füllszenen" braucht. 

Total überrascht war ich von Sawyer, und ich mag sie inzwischen wirklich gerne.

Im Gesamten gesehen fand ich das Buch ein wenig ernster, trotzdem musste ich einige Male schmunzeln oder lachen, aber mir stiegen bei einigen Szenen auch die Tränen in die Augen. Wenn ein Buch es schafft, meine Emotionen so herauszufordern, dann hat es von mir auch eine Leseempfehlung mit fünf Sternen verdient.

Ich danke Netgalley und dem Lyx-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.




Keine Kommentare: