Sonntag, 16. April 2017

"Erst die Liebe, dann das Vergnügen" von Colleen Oakes

Erst die Liebe, dann das Vergnügen von [Oakes, Colleen]

Inhalt:

Elly Jordan hat sich einen Traum erfüllt: Noch vor zwei Jahren stand die junge Frau vor den Scherben ihres Lebens, als sie ihren Mann mit einer anderen im Bett erwischte. Von heute auf morgen brach sie alle Zelte ab. Nun ist Elly Inhaberin einer exquisiten Blumenhandlung in St. Louis, täglich umgeben von den schönsten Blumenbouquets, herrlich duftenden Freesien und farbenfrohen Tulpen. Da schlägt sie sich gerne mit Brautzillas und deren hysterischen Müttern herum. Sie ist aufgeblüht, und abgesehen von ihrem unerzogenen Schäferhund und ihrer patzigen Angestellten ist ihr Leben ziemlich perfekt. Und dann ist da noch Ellys neuer Nachbar, ein unverschämt gutaussehender Musiker, der ein Auge auf ihre Kurven geworfen hat. Doch gerade als sie denkt, dass sie ihre Vergangenheit hinter sich gelassen hat, findet sie heraus, dass hinter ihrem lukrativsten Hochzeitsauftrag mehr steckt, als ihr lieb ist ...


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Dieses Buch hat mich zuerst mit dem wunderschön gestalteten Cover angesprochen, das auch sehr gut zur Geschichte selbst passt.

Auch die Inhaltsangabe - junge Ehefrau überrascht den Ehemann beim Fremdgehen und fängt in einer anderen Stadt ein neues Leben an - hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht.

Leider konnte es jedoch in meinen Augen nicht das halten, was es versprochen hatte. War auch der Schreibstil sehr flüssig und hat sich das Buch schnell lesen lassen, so hatte es doch auch einige Längen, die es mir nicht schwergemacht haben, das Buch auch mal zur Seite zu legen.

Auch mit dem Hauptcharakter Elly wurde ich so gar nicht warm - eigentlich jammert sie die ganze Zeit nur, wie arm sie doch ist, weil ihr Mann fremdgegangen ist, dass sie doch so dick ist, sie macht sich selbst total nieder - denn es gibt genug Männer, denen sie sehr gefällt, wenn sie nur mal die Augen öffnen würde.

Ihre inneren Selbstgespräche sollten witzig sein, oft jedoch habe ich einfach nur die Augen verdreht, zu gewollt witzig kam es bei mir an.

Leider war dies also nicht das richtige Buch für mich, eins von denen, das beweist, dass ein schönes Cover leider nicht immer tollen Inhalt verspricht.

Ich danke Netgalley für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.


1 Kommentar:

Der Duft von Büchern und Kaffee hat gesagt…

Hallo Sabine,
als ich gerade so die Inhaltsangabe deines Buches gelesen habe, dachte ich mir, das hört sich aber nach einer sehr schönen Geschichte an. Mir erging es da ähnlich wie dir. Ich fand die Idee dahinter auch richtig interessant. Schade, dass die Umsetzung dann nicht so ganz gelungen ist. Ein Humor, der meinen nicht trifft, kann auch schnell ein K.O.Punkt für mich werden. Auch Längen in der Handlung können sehr anstrengend werden.

Schade. Aber ich finde immer noch, dass es sich auch gerade von der Thematik her nach einem sehr passenen Lektüre für diese Jahreszeit anhört. Gerade mit dem Setting - Blumenhandlung - und der Liebesgeschichte darin.

Ganz liebe Grüße
Tanja