Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Dienstag, 25. April 2017

"Zum Verlieben 2 - ein Fotograf zum Verlieben" von Violet Truelove


Inhalt: 

Als der Starfotograf Aiden Innings herausfindet, dass seine Freundin eine Abtreibung hatte, lösen sich seine Träume von einer eigenen Familie in Luft auf. Der Vertrauensbruch sitzt tief, und Aiden flüchtet sich in belanglose Affären, um über die Enttäuschung hinweg zu kommen. Erst als die schöne, verletzliche Hope in das Leben des Fotografen tritt, gelingt es Aiden, sich seinen Dämonen zu stellen. Doch auch Hope leidet noch immer unter ihrer Vergangenheit. Kann Aiden Hopes Vertrauen gewinnen? Oder sind die Schatten der Vergangenheit stärker als die junge Liebe?

Es handelt sich hier um Teil 2 der "zum Verlieben"-Reihe. Teil 1, "ein Surfer zum Verlieben" habe ich hier rezensiert.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Es handelt sich hier um Teil 2 einer Serie, wobei die Bände jedoch in sich abgeschlossen sind, die einzelnen Charaktere aber immer wieder vorkommen und sich weiterentwickeln.

Mir hat dieser Teil besser gefallen als der erste. 

Sehr gut gefallen hat mir, dass diese Geschichte nicht nur aus der Sicht von Hope und Aiden - den Hauptpersonen - erzählt wird, sondern unter anderem auch der von von Lindsay, Warden und anderen. So konnte man auch die Entwicklung der Nebencharaktere weiterverfolgen und mich hat es nicht gestört, dass dadurch Hope und Aiden nicht ganz so viel zu Wort kamen, denn trotzdem erfährt man natürlich auch weiterhin etwas über die beiden und kann sie so gut aus der Sicht anderer kennenlernen und sehen.

Hope mochte ich sehr gerne, man merkt schnell, dass sie eine junge Frau ist, die bereits viel mitmachen musste, und die mit der Erziehung ihres jüngeren Bruders Raphael zum Teil überlastet ist. Ich verstand angesichts ihrer Vergangenheit sehr gut ihre Angst vor einer neuen Beziehung, und dass sie sich nicht auf etwas Festes einlassen will und kann.

Aiden wiederum ist - obwohl Hope ihn immer wieder zurückstößt - geduldig und liebevoll zu ihr, auch wenn ihm zwischendurch auch mal der Geduldsfaden reißt, und das mochte ich sehr an ihm.

Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut einbezogen, besonders mochte ich Hopes Bruder Raphael, der anfangs ein typisch rebellischer Jugendlicher ist, dann jedoch eine tolle Wandlung durchmacht.

Manche Szenen waren mir zu wenig ausführlich, bei anderen wiederum hätte ich mir gewünscht, dass sie ein klein wenig ausführlicher sind. Was ruhig wegbleiben hätte können, war der Teil, in dem aus Lindsays neuem Roman zitiert wird.

Fazit: Ein wunderbarer Liebesroman, der Spaß gemacht hat zu lesen, bei dem ich - weil nunmehr der zweite Band - das Gefühl hatte, alte Freunde wiederzutreffen und ich mich gefreut habe, dass auch Lindsay und Warden hier Gelegenheit bekamen, ihre Geschichte weiter zu erzählen. Es ist romantisch, mit einem Touch Drama, liebenswerten Charakteren - kurzum perfekt, um sich hineinsinken zu lassen und unterhaltsame und romantische Lesestunden zu verbringen.

Ich danke der Autorin für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares, welches ich im Rahmen der Buchbloggeraktion von Manus Bücherregal erhalten habe.



Keine Kommentare: