Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Freitag, 7. Juli 2017

Blogtour und Rezension "Sommer fürs Herz" von Tina Eugen

Herzlich willkommen zu Tag 1 der Blogtour zum Buch "Sommer fürs Herz" von Tina Eugen


(Klick aufs Logo öffnet den Verkaufslink)

https://www.amazon.de/dp/B073S5QQSZ/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1499426393&sr=1-1&keywords=sommer+f%C3%BCrs+herz


Mein Beitrag zu dieser Tour ist die Rezension zum Buch:

Inhalt:

Diana betreibt ein gut gehendes Café am Wörtersee. Die letzte Beziehung zu einem Mann liegt schon sehr lange zurück, trotzdem empfindet sie es weder als Unglück, noch als besonders tragisch, alleine zu sein. Auch wenn ihr das Schicksal in Belangen Liebe einen großen Strich durch die Rechnung gemacht hat, geht Diana in ihrer Arbeit auf und ist glücklich. Bis ...
... Bis Roman bei ihr auftaucht. Von einem Tag auf den anderen bringt der smarte Wiener Geschäftsmann ihre Gefühlswelt gehörig durcheinander und Diana beschließt, sich ein weiteres Mal auf das Abenteuer Liebe einzulassen.
Leider ist ihr gemeinsamer Weg ins Glück alles andere als einfach. Romans Scheidung und der Streit um das alleinige Sorgerecht für seine Tochter, stellen die neu entfachte Liebe auf eine harte Probe. Romans Noch Ehefrau ist keinesfalls bereit, kampflos das Feld zu räumen, und treibt ein böses Spiel, das in einem Ringen um Leben und Tod endet.


meine Meinung:

Mit Teil 2 der fürs Herz-Serie erzählt uns die Autorin von Diana, der Cousine von Anne, die im ersten Teil Hauptperson war. Diana führt eine gut gehende Frühstückspension am Wörthersee. Nur mit den Männern klappt es nicht so gut - bis sie Roman kennenlernt - denn dann stellt sie fest, dass ihr bisher doch etwas gefehlt hatte ...

Mir hat auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen. 

Die Schilderungen der Gegend rund um den Wörthersee haben mir richtig Lust auf Urlaub gemacht, und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.

Auch die Charaktere wurden gut ausgearbeitet. Auf der einen Seite ist da Diana, die aufgeht in der Führung ihrer Frühstückspension und ihres Cafe´s "Strandperle". Sie kann durchaus für sich allein sein und hat dann auch, als sie Roman kennenlernt, dementsprechend Angst, dass es mit der Beziehung nicht klappen könnte und sie braucht auch "Überredungskunst" durch ihr Umfeld, um sich auf die Liebe einzulassen. Auf der anderen Seite ist da Roman - und den mochte ich einfach sehr, sehr gerne. Er ist ein liebevoller Vater seiner entzückenden Tochter, er lässt sich auf die Liebe ein und versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Mir gefiel auch an ihm, dass er von Anfang an ehrlich zu Diana ist und ihr gleich sagt, dass er zwar noch verheiratet ist, aber die Scheidung anstrebt. Seine Tochter ist einfach nur süß - sie ist so lebendig beschrieben, man merkt, dass die Autorin Kinder hat, denn es gab so viele Reaktionen von ihr, die so perfekt passend sind für 4jährige, dass ich oft schmunzeln musste und auch mit ein wenig Wehmut an ebensolche Situationen mit meinen beiden Jungs (die jetzt 19 und 17 sind) zurückgedacht habe.

Die Handlung selbst entwickelt sich rasch weiter, und es gab keine Durchhänger in der Geschichte. Sie entwickelt zum Ende dann noch einen gewaltigen Spannungsaufbau, bei dem ich die Luft angehalten habe, und der sich in einem tollen Finale auflöst.

Ganz besonders schön fand ich auch, dass es ein Wiedersehen mit Anne und Gabriel gibt, dass wir auch weiterverfolgen durften, wie es mit ihnen weitergeht. Und ebenso wurden auch die Nebencharaktere liebevoll gezeichnet und in die Geschichte eingearbeitet.

Fazit: Es ist eine Liebesgeschichte um ein junges Paar, dem es nicht ganz einfach gemacht wird und das um seine Liebe kämpfen muss. Ein Buch mit einigen romantischen und erotischen Momenten und ein wenig Drama. Mir hat sie sehr gut gefallen und ich vergebe gern eine Leseempfehlung dafür.


Schaut auch nochmal morgen hier herein, wenn ich noch einen kleinen Beitrag rund um den Wörthersee veröffentliche!







Keine Kommentare: