Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Sonntag, 17. April 2016

Royals Saga 3 - Royal Love von Geneva Lee


Royal Love


Inhalt: Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?

Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.


meine Meinung:

Band 1 und 2 der Serie konnten mich nicht zu 100 % überzeugen, deshalb war ich nun sehr gespannt auf Teil 3 - und: es geht doch, der hat mir sehr gut gefallen.

Die Geschichte startet ein paar Wochen nach Ende von Band 2. Alexander und Clara sind in den Vorbereitungen für die Hochzeit, und dementsprechend in Stress. Auch Alexanders Vater stimmt ihrer Verbindung weiterhin nicht zu. 

Was mir hier sehr gut gefallen hat, war die Schilderung der immer engeren Verbindung der beiden, wie sie sich gegenseitig unterstützen, aufbauen und Kraft geben.

Clara findet heraus, dass Alexander noch einige Geheimnisse vor ihr hat, und wie sie diese Probleme nun gemeinsam lösen, hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, wie Clara sich langsam in ihre Rolle an der Seite von Alexander in der Öffentlichkeit hineinfindet, auch wenn sie immer mal wieder noch Probleme damit hat, dass alles, was sie tut und getan hat, plötzlich für das ganze Land ersichtlich ist. Und mir hat sehr gut gefallen, wie Alexander sie in diesem "Reifeprozess" unterstützt und versucht, sie an ihr neues Leben zu gewöhnen und ihr aber andererseits immer wieder versucht zu ermöglichen, dass sie trotzdem noch soweit wie möglich unabhängig bleiben kann.

Die Erzählung wechselt zwischen Claras und Alexanders Sicht ab. Dadurch konnte man auch beider Gedankengänge sehr gut nachvollziehen.

Es gab nicht ganz so viele Erotikszenen wie in den letzten beiden Bänden, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Die Handlung schreitet rasch fort, und es gibt auch einige spannende Momente, gegen Schluss lief sie mir dann fast ein wenig zu rasch.

Es gab ein paar Szenen in der Geschichte, die nicht ganz so realistisch waren, aber für mich war es o.k. - man weiß, dass es in Wahrheit nicht so läuft, aber mich hat das absolut nicht gestört.

Einige schöne und romantische Szenen gab es auch - und was ich immer ganz toll finde - es gibt auch einen Epilog :-)

Für mich also war im gesamten gesehen die ganze Serie trotz kleiner Schwächen in den ersten beiden Bänden eine Buchserie, die mir sehr gut gefallen hat und ich vergebe gerne eine Leseempfehlung dafür.

Ich freue mich nun auf den nächsten Band, wo es mit Belles Geschichte weitergehen wird.




Keine Kommentare: