Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Montag, 30. Mai 2016

"New York Saints Teil 1 und 2 - Devil in Denim und Angel in Armani"




Inhalt:

Alex Winters erfüllt sich einen Traum: Gemeinsam mit seinen Kumpels Lucas Angelo und Malachi Coulter kauft er sich sein eigenes Baseballteam. Die Jungs sind auf alles vorbereitet: Nur nicht auf Maggie Jameson, der Tochter des Vorbesitzers. Lucas braucht sie, um das Team zu retten, denn schließlich kennt niemand die Spieler so gut wie sie. Doch Maggie ist nicht nur ganz schön stur, sondern auch genauso sexy – vor allem, wenn ihre Augen vor Wut auf ihn Funken sprühen. 
Maggie ist wutentbrannt: Sie wollte nach der Pensionierung ihres Vaters das Management übernehmen. Und nun ist Alex auch noch frech genug, Maggie einen Job anzubieten. Ihr Verstand sagt nein. Ihr Bauchgefühl sagt dagegen ja, was auch an Alex‘ unglaublich grünen Augen liegen mag, die Maggie in den Wahnsinn treiben.


meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und waren mir sehr sympathisch. Ich fand gut beschrieben, wie zornig Maggie auf ihren Vater ist, dass er den Verein verkauft hat, ohne sie vorab zu informieren, und dass sie natürlich dann gegenüber den neuen Eigentümern nicht unbedingt freundlich geneigt ist. Obwohl Alex ihr Herz ganz schön zum Rasen bringt. 
 Die Handlung setzt sich zügig fort und ich persönlich kann nicht sagen, dass sie sich gezogen hätte. Auch der Schreibstil ist sehr flüssig, was es leicht macht, das Buch in einem Rutsch zu lesen. 

Die Personen waren wirklich gut beschrieben, und auch Erotik kam nicht zu kurz, die Sexszenen nahmen aber nicht überhand, was mir sehr gut gefallen hat, weil so die Handlung im Vordergrund blieb. 

Die Geschichte war romantisch, witzig und machte einfach Spaß zu lesen. 

 Ein Buch, das ich vollen Herzens empfehlen kann! Ich danke Netgalley für die Zurverfügungstellung des Leseexemplars.







Inhalt: Wenn der Instinkt dich vor der Liebe warnt, aber das Herz trotzdem siegt.

Lucas Angelo, Arzt und Mitbesitzer des Baseballteams New York Saints, steckt bis zum Hals in Arbeit. Da passt die hübsche Sara Charles ihm eigentlich gar nicht in den Kram. Aber er muss oft schnell zu wichtigen Terminen, und eine persönliche Pilotin könnte seine Zeitprobleme im Handumdrehen lösen.

Sara kämpft verzweifelt darum, das Familienunternehmen Charles Air am Leben zu halten. Mittlerweile ist sie selbst die einzige verbliebene Pilotin. Lucas zu fliegen ist nicht nur lukrativ, sondern mit einem so attraktiven Kunden auch mehr als angenehm. Doch Sara ahnt bereits, warum Lucas so erfolgreich ist: Er nimmt sich, was er will und vor allem, was er braucht. Bleibt nur die Frage, was sie selbst will. Und was sie braucht …



meine Meinung:

Mit dem zweiten Teil der Serie um das "Teufelstrio", wie Alex, Lucas und Mal genannt werden, wird Lucas´ Liebesleben angegangen. Er lernt während eines Helikopterfluges die Pilotin Sarah kennen und sie verbringen gemeinsam eine Nacht, weil sie wegen eines Unwetters nicht gleich zurückfliegen können wie geplant. 

 Dieser Teil gefiel mir noch besser als Teil 1, und den fand ich schon toll. 

Lucas und Sarah mochte ich sehr gerne. Sarah, weil sie so besorgt um ihre Lieben ist, selbständig, stur, aber trotzdem und gerade deshalb ein bewundernswerter Charakter angesichts dessen, was sie bisher durchmachen musste. Sie ist - aus Gründen, die man selbst lesen muss - misstrauisch gegenüber der Schicht der Reichen. Lucas wiederum ist einfach liebenswert, obwohl Starchirurg, ist er doch am Boden geblieben und muss einiges an Überzeugungsarbeit leisten, um Sarah zu zeigen, 
dass er es ernst meint und nicht gleich wieder abhaut. 

 Auch dieser Teil hat ein paar erotische Szenen, die allerdings zum Teil eher nur andeuten, was passiert, was wiederum die Phantasie des Lesers mehr anregt als so manche genau beschriebene Sexszene. Außerdem sind auch auch hier die Erotikszenen eher Nebensache zur Handlung, was ich gut finde. Dieses Buch enthält meiner Meinung nach mehr Romantik als Teil 1, und das hat mich sehr angesprochen. 

Auch hier ist der Schreibstil sehr flüssig, und es macht auch Spaß, Maggie und Alex wiederzulesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

 Ich bin nun schon sehr gespannt auf Teil 3, der im Juni erscheinen soll und danke Netgalley für die Zurverfügungstellung des Leseexemplars.


Keine Kommentare: