Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Montag, 12. September 2016

"Fowler-Sisters 1 - Violet" von Monica Murphy

Violet - So hot

Inhalt: 

Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Die Geschichte schildert das Liebesleben von Violet, der mittleren von drei Schwestern, und sie wird abwechselnd aus der Sicht von ihr und Ryder erzählt. Damit ist es zwar möglich, in die Gedanken von beiden Einsicht zu erhalten, aber leider hat mir das nur begrenzt dazu verholfen, mich in die beiden hineinzufühlen.

Das liegt sicherlich daran, dass mir die Handlung einfach zu rasch weiterging. Violet mag Ryder nicht, drei Seiten später erlebt sie ihr erstes erotisches Abenteuer mit ihm. Erotische Szenen gibt es genug, durchaus auch ein wenig prickelnd, aber leider konnte ich mit den Charakteren nicht richtig warm werden. Sie sind mir zu wenig ausgearbeitet, blieben zu flach und haben es mir daher schwer gemacht, mich in sie hineinzuversetzen. Etwas weniger Erotik zugunsten der Schilderung der Protagonisten hätte nicht geschadet. 

Ryder ist zwar ein bad boy, aber eigentlich wird er recht rasch zum Weichei, der sie aber trotzdem immer wieder von sich stößt. Violet ist zwar eine Frau, die an der Spitze des Familienunternehmens steht, aber trotzdem unterwirft sie sich ihm, obwohl sie sich bewusst ist, dass er sie nur ausnutzt.

Die Idee der Handlung ingesamt gefiel mir allerdings sehr gut, auch wenn sie zu schnell weiterging.

Das war für mich ein Buch, das mich  zwar neugierig auf die Geschichte von Violets Schwester Rose gemacht hat, die in Band zwei erzählt wird, aber trotzdem nicht allzulange in meinem Gedächtnis haften bleiben wird.






Keine Kommentare: