Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Samstag, 1. Oktober 2016

"Knoblauch" von Jenny Linford




Inhalt: 

Schon den alten Ägyptern war Knoblauch als Würzzutat heilig. Im Laufe der Zeit wurden ihm viele Eigenschaften zugeschrieben - er galt als Aphrodisiakum, Stärkungs- und Heilmittel, aber auch als Schutz gegen Vampire. Heute ist es vor allem seine tragende Rolle in köstlichen Gerichten, die den Knoblauch auf der Rangliste der beliebtesten Zutaten nach ganz vorne rückt. Über 65 fantasievolle Rezepte der Food-Autorin Jenny Linford zeigen, wie man die Vielfalt des Knoblauchs beim Kochen am geschicktesten einsetzt. Von einfachen Soulfood-Gerichten, z. B. mit geräuchertem Knoblauch, bis hin zu ausgefalleneren Mahlzeiten mit wildem Knoblauch, die an einem Abend unter Freunden für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis sorgen werden: Entdecken und entfesseln Sie die Kraft dieser Wunderknolle!

Kochen mit der Wunderknolle - über 65 köstliche Gerichte aus aller Welt. Zahlreiche Exkurse über verschiedene Sorten, Gebrauch, Wirkung, Herkunft und Kultur. Ein kulinarisches Fest zu Ehren des Knoblauchs und seiner nächsten Verwandten.


gebundene Ausgabe


meine Meinung:

Ich habe mich sehr darüber gefreut, als ich über vorablesen für dieses Buch gezogen wurde - vielen Dank dafür!

Das Cover gefällt schon auf den ersten Blick - im Shabby-Schick-Style ist es ein Eyecatcher und macht Lust darauf, im Buch zu blättern. Auch die Fotos im Buch sind zwar einfach, gefallen mir aber sehr gut - und vor allem sind sie in einem normalen Abstand - ich hasse nix mehr als Fotos von Speisen, die supernah fotografiert werden, da graust es mir schon beim Anschauen. Diese hier sind schön gestaltet und machen wirklich Lust aufs Nachkochen.

Die Rezepte sind einfach beschrieben, die Zutaten sind übersichtlich hervorgehoben und jeweils mit Personenangabe versehen. Einzig die Überschriften sind in einer Schriftart, die nicht allzugut lesbar ist.

Es gibt Erklärungen zu den verschiedenen Knoblaucharten inklusive deren Anwendungsgebieten, nach diesem Schema sind auch die Rezepte gegliedert. 

Die Speisen selbst sind nicht allzu schwer nachzukochen, es gibt verschiedenste Rezepte - von Knoblauchspinat, gebackenen Knoblauchkartoffeln, Rosmarin-Foccacia mit geröstetem Knoblauch (das mache ich sicher mal nach!), Fischgratin, Knoblauchsuppe, gebackene Bohnen, Brathähnchen mit Knoblauchbutter, Spaghetti, malaiische Knoblauch-Chili-Garnelen, indische Fleischbällchen, Schweinsbraten, Hühnerleber, über Lammbraten und noch viele Rezepte mehr.

Es macht Spaß und vor allem Gusto, dieses Buch durchzublättern, die Zutatenliste bleibt recht einfach und übersichtlich und ich habe auf Anhieb schon viele Rezepte gefunden, die ich nachkochenswert finde.

Alles in allem ein Rezeptbuch, das wirklich schön zum Durchblättern ist, sich gut im Regal bei den anderen Kochbüchern macht, aber auch viele Informationen zum Knoblauch und dessen Anwendungsgebiete im Kochbereich macht und eine Vielzahl an Rezepten liefert.

Ich gebe hier gerne eine Buchempfehlung.




1 Kommentar:

Hilde hat gesagt…

Schaut interressant aus ! Bei mir gehört Knoblauch auch in viele Gerichte hinein. Du kannst vielleicht dann ja berichten welche Rezepte du probiert hast und wie sie geschmeckt haben. Lg Hilde