Freitag, 30. Dezember 2016

"Puffin Island 3 - für immer und einen Weihnachtsmorgen" von Sarah Morgan


Inhalt:

Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt? 


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Bei diesem Buch handelt es sich um Band 3 und damit den letzten Teil der Puffin-Island-Trilogie. Hier geht es um Skylar und Alec.

Dieses Buch hat mir von den dreien fast am besten gefallen. Es hat zwar auch ernste Ansätze, aber ist nicht so traurig wie die Geschichte von Brittany und Zach.

Die Autorin hat einen wunderbar fesselnden Schreibstil und versteht es ganz klar, romantische Geschichten zu erzählen. Die Handlung spielt von Beginn der Weihnachtszeit bis zum Weihnachtsabend, und es tut sich einiges.

Skylar lernt nach unglücklichen Verstrickungen Alecs warmherzige Familie, die sie ohne weitere Fragen in ihren Kreis aufnimmt, kennen und lieben. Sie und Alec entscheiden sich, eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen zu genießen, und wie es kommen muss, entwickelt sich daraus natürlich mehr.

Ich mochte beide sehr gerne. Alec, der nach außen hin zynisch wirkt, jedoch ein warmherziger Mann ist, der nur sehr verletzt wurde, mochte ich gerade deshalb so gerne, weil er versuchte, Skylar auf Abstand zu halten, auch wenn das nicht so klappte, wie er wollte. Skylar wiederum mochte ich wegen ihrer quirligen, natürlichen Art, die die Autorin sehr gut geschafft hat zu charakterisieren.

Natürlich erfährt man auch hier wiederum über das Leben der beiden Freundinnen, und obwohl diesmal nur ein Teil der Geschichte auf Puffin Island spielt, war ich von den ersten Seiten wiederum gefangen in der Handlung.

Ein wundervoll romantischer, winterlicher Roman über Liebesirrungen und -wirrungen, der mir sehr gut gefallen hat und in den ich so richtig reinkippen konnte.

Vielen Dank an die Autorin für vergnügliche, schöne Lesestunden!



Keine Kommentare: