Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Mittwoch, 15. Februar 2017

"Forbidden - geheime Küsse" von Lucie Heart

Forbidden: Geheime Küsse von [Heart, Lucie, Heilmann, Sabrina]

Inhalt:

Serena Lindt hat einen Plan für ihr Leben, einen roten Faden, der sich bedächtig hindurchschlängelt. Ihre Zukunft steht an erster Stelle und niemand wird sie davon abhalten.
Doch schon als sie das erste Semester ihres Kunstgeschichte-Studiums antritt, gerät ihr Plan ins Schwanken. Schuld daran ist Bradley Cater!
Serena möchte ihm aus dem Weg gehen, denn sie ist der festen Überzeugung, dass Männer wie Cater alles nur noch schlimmer machen. Er ist arrogant, von sich selbst überzeugt und wahrscheinlich auch noch am spurlosen Verschwinden seiner Ex-Freundin beteiligt. Ganz davon abgesehen, dass die Gerüchte über seine zahlreichen Affären mit seinen Studentinnen sich beinahe überschlagen und er sie in den Seminaren kein bisschen ernst nimmt.
Das sind tausend Gründe für Serena, sich von ihm fernzuhalten … wäre da nicht dieses Verlangen in Bradleys blauen Augen und die Sehnsucht in ihrem Herzen.


Ausgabeformat: ebook


meine Meinung:

Ich war gespannt darauf, wie die Autorin die Thematik Liebesgeschichte zwischen Student und Dozent umsetzen würde - und sie hat es sehr gut geschafft.

Die Handlung wird abwechselnd aus Serenas und Bradleys Sicht in Ich-Form geschildert, dazwischen kommen auch vereinzelt andere Personen zu Wort. Dieser Schreibstil gefällt mir sehr gut, und die Autorin hat es sehr gut geschafft, die Protagonisten so zu charakterisieren, dass ich ihre Handlungen nachvollziehen konnte.

Die Geschichte verläuft über den Zeitraum von etwa einem Jahr, und sie beinhaltet einige Wendungen, die den Verlauf nicht vorhersehbar machen, damit bleibt der Spannungsbogen gut oben und ich habe das Buch - auch aufgrund des flüssigen Schreibstils - in einem Rutsch durchgelesen.

Ich mochte besonders Serena - obwohl noch sehr jung, entwickelt sie im Lauf der Zeit richtige Stärke. Trotzdem merkt man auch immer wieder, dass sie zum Teil auch noch unerfahren und damit auch ein wenig unsicher in Sachen Liebe ist. Gut hat mir an ihr gefallen, wie sehr sie um ihre Liebe kämpft.

An Bradley fand ich schön, dass er sich sehr darum bemüht, Serena zu schützen, auch wenn das zu Lasten ihrer Liebe geht - teils war er mir aber in seinem Verhalten ein wenig zu sehr Weichei, vor allem am Ende und im Vergleich zu ihr. Die im Klappentext beschriebene Arroganz fand ich bei ihm nicht ausgeprägt, eher zeigte er bald trotz seines herrischen Verhaltens eine sehr liebevolle Art.

Insgesamt war es mir ein bisschen zu viel Hin und Her zwischen den beiden, und es gab ein oder zwei Situationen, wo ich mich gewundert habe, warum einer der beiden diese gewisse Situation nicht hinterfragt hat. 

Sehr gut gefiel mir an der gesamten Geschichte, dass die Geheimnisse nur langsam ans Licht kommen, dass man lange rätseln muss, was und wer hinter allem steckt, und auch die Erotikszenen sind ansprechend und mit einem Prickeln beschrieben.

Die Nebencharaktere sind gut geschildert und ich fände es schön, wenn auch Serenas Schwester eine eigene Geschichte bekommt.

Im gesamten gesehen war dies eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat, mit einem Paar, das um seine Liebe kämpfen muss, mit Spannung, Intrigen, Drama und natürlich auch Liebe und ein wenig Romantik.

Ich danke der Autorin für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.






Keine Kommentare: