Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Mittwoch, 31. Mai 2017

"Die Endlichkeit des Augenblicks" von Jessica Koch


Inhalt:

Wenn du zwei Menschen zur gleichen Zeit liebst, dann entscheide dich immer für den zweiten, denn er hätte niemals dein Herz erobert, wenn der erste der Richtige gewesen wäre. (Johnny Depp)

Was aber, wenn du beide zur gleichen Zeit kennenlernst? Was, wenn es zwei Menschen sind, die eine große Last mit sich tragen? Eine Last, die sie wie ein unsichtbares Band miteinander verbindet?

Wenn dein Herz dich zu beiden zieht, wen würdest du wählen? Denjenigen mit den körperlichen oder denjenigen mit den seelischen Wunden? Würdest du dich überhaupt entscheiden, wenn du wüsstest, welche endgültigen Konsequenzen deine Wahl mit sich bringt?

Eine Geschichte über vergebene Chancen. Eine Geschichte über das Trugbild des ersten Moments. Eine Geschichte über die Endlichkeit des Augenblicks.

Basti und Josh sind seit ihrem gemeinsamen Unfall noch engere Freunde als zuvor. Während der querschnittsgelähmte Basti mit seinem Schicksal klarkommt und lebensfroh geblieben ist, leidet der körperlich gesunde Josh unter seinen Schuldgefühlen und einer tief verankerter Depression. Erst Sam, Bastis Freundin, schafft es, Josh aus seiner Lethargie zu reißen und ihm den Weg zurück ins Leben zu zeigen. Allerdings schlägt das Mädchen eine unüberwindbare Kluft zwischen die zwei jungen Männer und begreift erst allmählich, dass sie sich deswegen für keinen der beiden entscheiden darf.

Und dann schlägt das Schicksal plötzlich erneut zu…

Das ebook erscheint am 2.6.2017.


Format: ebook


meine Meinung:

Ich kannte von der Autorin das Buch "Dem Horizont so nah", Teil 1 der Danny-Trilogie. Es handelte sich damals um eine Schilderung wahrer Begebenheiten, die mir sehr unter die Haut ging, weshalb ich dann die beiden folgenden Teile auch nicht mehr lesen konnte.

Umso erfreuter war ich, als ich erfuhr, dass die Autorin ein neues - fiktives - Buch herausbringt und danke ihr für die Möglichkeit, es vorab zu lesen.

Erwähnen möchte ich hier auch mal das Cover, das wunderschön gestaltet ist und perfekt auch den Inhalt des Buches aufgreift.

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Basti, Josh und Samantha erzählt - bei den Männern in dritter Person, bei Sam in der Ich-Form. Das hat mir sehr gut gefallen, da man so die Sicht und Gedanken aller drei mitbekommt. Die Geschichte handelt von den besten Freunden Basti und Josh, die durch einen schweren Schicksalsschlag zusammengeschweißt wurden und versuchen, das Leben zu meistern - was dem einem ganz gut gelingt, dem anderen weniger. Als die beiden Sam kennenlernen, schafft es diese, beiden neue Hoffnung aufs Leben zu vermitteln.

Das Buch hat mich gefangengenommen und ich habe es an zwei Abenden ausgelesen. Auch diese Geschichte ist sehr emotional, die Autorin hat es perfekt verstanden, den Wert einer Freundschaft, aber auch eines Lebens zu vermitteln, dass es immer Hoffnung auf einen Neuanfang gibt, und hat somit Sam unwiderruflich mit Josh und Basti verbunden. Sie hat die Gefühle und auch Zerrissenheit der drei sehr gut zum Ausdruck gebracht und hat mich an einigen Stellen auch zu Tränen gerührt.

Mich hat hier sehr berührt, dass sie das Thema aufgreift, dass Menschen mit Behinderungen - egal welcher Art - es in unserer Welt nicht immer einfach haben, sie hat die Probleme aufgezeigt, die vorkommen, wenn man "anders" ist. Und obwohl es sich hier "nur" um eine fiktive Geschichte handelt und keine wahre Begebenheit, hat sie es doch verstanden, mich damit zu berühren.

Sehr gut gefielen mir auch die eingebauten Gedichte und Zitate von Robin Kosan, die die Geschichte perfekt abgerundet haben.

Fazit: Das Buch ist keine einfache Liebesgeschichte, es ist viel mehr - es ist auch eine Geschichte über Freundschaft, Vertrauen, Treue und darüber, dass das Leben lebenswert ist, dass man niemals das Vertrauen darin verlieren sollte, und dass es immer einen Weg gibt. Jessica Koch hat es geschafft, sich nicht auf ihrem Wahnsinnserfolg der Danny-Trilogie auszuruhen, sondern zeigt mit diesem Buch, dass sie durchaus auch berührende und zu Herzen gehende Geschichten aus ihrer Fantasie zaubern kann. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung.



















1 Kommentar:

Martina hat gesagt…

Hallo!
Oh, es gibt ein neues Buch von Jessica Koch? Wie du habe ich auch nur Teil 1 der Danny Trilogie gelesen, das mich echt fertig gemacht hat!
Ich hoffe "Die Endlichkeit des Augenblicks" kommt auch noch als Taschenbuch raus, da ich keinen Reader besitze.
Liebe Grüße
Martina
http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/