Lovelybooks Leserpreis 2017 - mach mit!

Dienstag, 2. Mai 2017

"Strongfood - wer Muskeln will, muss richtig essen" von Prof. Ingo Froböse


Inhalt:

Keine starken Muskeln, keine maximale Ausdauer ohne 'Strongfood'
Überdurchschnittlicher Muskelaufbau ist kein Zufallsergebnis. Erst eine zielgerichtete Ernährung sorgt dafür, dass Muskeln wirklich wachsen, Nervenbahnen vitale und dynamische Transportbahnen bleiben und der Körper zur rechten Zeit leistungs- und regenerationsfähig ist. Steuerbar ist all das mithilfe einer fokussierten Ernährung, die dafür sorgt, Muskulatur zum Wachstum anzuregen und dem Körper notwendige Baustoffe für eine lang anhaltende und zielführende Regeneration bereitzustellen. Denn nur dann, wenn wir unserem Organismus optimales Baumaterial zur Verfügung stellen, verhelfen wir ihm in kurzer Zeit zu einer Leistungssteigerung. Essen nimmt deswegen eine einzigartig bedeutsame Rolle ein, wenn es beim Sport um maximalen Muskelaufbau sowie schnelle Regeneration geht. Denn was viel zu oft in Vergessenheit gerät, ist die Tatsache, dass jede Nahrungsaufnahme eine Kette an Reaktionen in unserem Körper auslöst. Das Buch zeigt anhand wissenschaftlich entwickelter Kochrezepte für den Alltag, wie man sich zielgerichtet, effizient und dabei genussvoll ernährt.


gebundene Ausgabe


meine Meinung:

Heute schweife ich in meinem Genre etwas ab und möchte euch dank vorablesen.de, wo ich das Buch gewinnen durfte, ein Rezeptbuch vorstellen, das aber mehr als das ist:

Nachdem ich zwei Söhne habe, die ins Fitnessstudio gehen, war ich sehr gespannt auf dieses Buch, das verspricht, mit Ernährung den Muskelaufbau zu unterstützen. 

Das Buch ist in Theorie/Praxis und einen Rezeptteil unterteilt, was auch gut ist, denn im Theorieteil wird der Leser anhand genauer Erklärungen darüber informiert, warum richtige Ernährung für den Muskelaufbau wichtig ist bzw. diesen unterstützt. 

Es gibt ein Modell zur Berechnung des Tageskalorienverbrauches, eine Tabelle mit Angaben zu verschiedensten Sportaktivitäten und deren Kalorienverbrauch, unterteilt nach Gewicht und natürlich Mann/Frau. Dazu genaue Erklärungen zum Muskelaufbau an sich, wie Diäten diesen unterstützen können oder auch nicht, Informationen zu den Kohlehydraten/Fructose und Proteinen. Dazu gibt es Tipps zum Sporteln und auch für danach zur Muskelregeneration, sowie Infos, worauf man beim Auswärts-Essen achten sollte. 

Wenn dieser theoretische Teil durchgelesen ist, geht es an die Rezepte, die entsprechend für Ausdauer- und Kraftsportler gekennzeichnet sind. 

Die Unterteilungen gehen von vor dem Sport/Frühstück/Mittagessen/Abendessen/nach dem Sport, zusätzlich auch Rezepte für kalte Mahlzeiten und sind auf etwa 150 Seiten aufgeteilt. Pro Doppelseite findet man jeweils das Rezept und ein Foto der Speise, das wirklich Gusto macht. Die Zutaten sind nicht allzu kompliziert, die Rezepte selbst einfach erklärt und für jedermann/frau nachkochbar. Und natürlich hat jede Speise die Kalorien- und Nährwertangaben (Kohlehydrate/Fett/Eiweiß). 

Es ist ein Rezeptbuch, das wirklich informativ für alle ist, die ihren Muskelaufbau mit entsprechender Ernährung unterstützen wollen, mit einem umfangreichen Theorieteil, der alle Fragen dazu beantwortet und erklärt, und einem ebenso umfangreichen Rezeptteil mit Speisen, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei ist. 


Keine Kommentare: