Freitag, 14. Juli 2017

"Gipfel der Lust" von Erin Buchanan

Gipfel der Lust (Erotischer Roman) (Die 'Secret Desires' Reihe) von [Buchanan, Erin]
Klick aufs Bild öffnet den Verkaufslink
Inhalt:

Physiotherapeutin Emily hat von der Liebe die Nase voll! Seitdem ihr Exfreund sie wie ein Stück Dreck behandelt hat, versucht sie ihren Kopf frei zu kriegen und sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Sie bewirbt sie sich als leitende Physiotherapeutin in einer Privatklinik und fährt zum Vorstellungsgespräch ins schweizerische Zermatt.

Bereits bei der ersten Begegnung ist sie fasziniert von ihrem gutgebauten, eloquenten Chef in spe. Auch Klinikmogul Oliver scheint an ihr mehr als ein berufliches Interesse zu haben, was dazu führt, dass sich Emily schon bald in eine heiße Affäre verwickelt sieht. Sie hat nicht nur mit ihrer bis dato unterdrückten devoten Ader zu kämpfen, sondern auch mit den Zudringlichkeiten des Gesellschafters Burkhard.


Format: ebook


meine Meinung:

Ich fand das Buch sehr gut und konnte durch den flüssigen Schreibstil leicht in die Geschichte einsteigen. Die Landschaftsbeschreibungen sind sehr bildhaft und haben es mir gut ermöglicht, mir alles bildlich vorzustellen, und auch die Handlung an sich war schlüssig.

Der Weg bis zum ersten Sex war prickelnd beschrieben und auch die Erotikszenen selbst haben mir gefallen, als Leser erhält man einen kleinen Einblick in die Welt des BDSM. Zwischen den Kapiteln gibt es erotische, ansprechende Fotos, die ebenfalls Lust darauf machen, weiterzulesen.

Die Charaktere von Emily und Oliver sind gut ausgearbeitet, allerdings konnte ich mir vor allem bei ihm nicht so richtig vorstellen, wie er aussieht, hier fehlten mir ein wenig die Beschreibungen.

Mit der Handlung an sich - die mir sehr gefallen hat - hätte man ohne weiteres ein "großes" Buch machen können, denn in dieser Kurzgeschichte ging es mir teils zu rasch weiter - deshalb auch ein Punkt Abzug. Ich hätte gern noch mehr von den beiden gelesen, die Entwicklung ihrer Beziehung näher verfolgt und vor allem das Ende kam mir zu abrupt.

Fazit: Es ist eine prickelnd-erotische Kurzgeschichte, mit Charakteren, die mir sympathisch waren, allerdings hätte die Geschichte für meinen Geschmack ein wenig länger sein können. Die Handlung selbst hat mir aber gut gefallen und ich vergebe gern eine Leseempfehlung.

Ich danke dem Verlag für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares, was meine ehrliche Meinung jedoch nicht beeinflusst.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!