Montag, 31. Juli 2017

Rezension: "Rage - fight for love" von Rose Bloom

Rage: Fight for Love von [Bloom, Rose]

Inhalt:

Es begann als normaler Kampf und endete in einer Tragödie.
Nun kämpft Lauren. Mit ihrer Trauer und um ihren Verstand.
Wird sich Shawn wieder vollständig erholen? Sich Lauren zuliebe ändern und sein Leben überdenken?
Oder braucht er einen letzten großen Kampf, um endlich abschließen zu können?
Denn sein nächster Gegner ist kein Unbekannter für ihn. Kane.
Sein Bruder wartet auf seine Rache, und diese Chance wird er nicht verstreichen lassen.


Format: ebook

Es handelt sich hier um den 2. und letzten Teil einer Serie. Kenntnisse von Band 1 sind unbedingt erforderlich, um der Handlung folgen zu können.


meine Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut, als ich auch diesen Band im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks mitlesen durfte, denn der Cliffhanger zu Teil 1 hatte mich doch sehr fassungslos zurückgelassen :-)

Die Handlung schließt direkt an das Ende von Teil 1 an, man kann somit in einem Rutsch weiterlesen.

Die Geschichte wird auch hier wieder abwechselnd aus Shawns und Laurens Sicht erzählt, der Schreibstil ist gewohnt flüssig, und die angegebenen Songs pro Kapitel passen gut dazu und sind eine tolle Idee.

Doch leider muss ich auch sagen, dass mir hier viel zu viel passiert ist. Ich hatte das Gefühl, durch die Szenen zu rasen, es reihte sich Vorkommnis an Vorkommnis, und die Charaktere kamen mir nicht so gut ausgebaut vor wie in Band 1. Um nicht zu spoilern, möchte ich hier keine näheren Angaben zu einzelnen Szenen machen, aber die Handlung hätte ohne weiteres auf viel mehr Seiten ausgeweitet werden können, dafür ein wenig mehr Ruhe hineingebracht, es ging viel zu rasch weiter und hat mir dadurch auch ein wenig die Lesefreude genommen.

Auch die Emotionen kamen für mich nicht so gut herüber wie im vorigen Band und Kampfszenen gab es gar keine - leider, denn gerade die hatten mir in Band 1 sehr gut gefallen.

In diesem Band machte für mich persönlich eindeutig Shawn die größere Entwicklung durch, er reflektiert sein bisheriges Leben und denkt ernsthaft darüber nach, wie es weitergehen soll, ist nicht mehr so stur und lässt sich auch mal was sagen. Mir hat sehr gut gefallen, dass er seine Emotionen zugelassen hat, dass er nicht alleine gekämpft und sich anvertraut hat.

Mir gefiel auch sehr gut, wie Shawn sich mit seiner Familie versucht auszusöhnen, diese Szenen waren gut und auch nachvollziehbar beschrieben und haben bei mir auch Tränen aufsteigen lassen.

Die Erotikszenen waren ansprechend und prickelnd beschrieben, und es gab eine wirklich superschöne romantische Szene, bei der ich dahingeschmolzen bin :-)

Fazit: Der zweite Band dieses Zweiteilers konnte mich leider emotional nicht so fesseln wie Teil 1. Trotzdem vergebe ich gern eine Leseempfehlung, weil mir vor allem Shawns Weiterentwicklung sehr gut gefallen hat und die Handlung selbst mal etwas Anderes war und Einblick in die Mixed Material Arts-Szene gibt.

Mein Dank geht an lovelybooks und die Autorin für die Leserunde und die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.








Keine Kommentare: